Artikel veröffentlicht am 07.10.2017 um 10:45 Uhr
Bezirksliga Nord am Samstag: Kalchreuth mit Traumstart zum Sieg
Der FC Kalchreuth überraschte Türkspor mit einer furiosen Anfangsphase und legte so den Grundstock für den 4:1-Erfolg. In den Niederungen der Tabelle verschafften sich der FC Bayern Kickers (2:1 bei TV 48 Erlangen) und der ASV Fürth (2:0 in Schwaig) etwas Luft auf die Abstiegszone. Im Kellerduell jubelte Kirchehrenbach durch ein 3:0 über Adelsdorf erstmals in dieser Saison über drei Zähler.
Von Michael Watzinger
Allen Grund zur Freude hatte heute der FC Kalchreuth, der Türkspor dank einer tollen Anfangsphase deutlich mit 4:1 bezwingen konnte.
fussballn.de / Watzinger
Der FC Kalchreuth legte im Heimspiel gegen Türkspor Nürnberg los wie die Feuerwehr und legte mit einer 3:0-Führung bis zur 17. Minute den Grundstein für den 4:1-Erfolg. Durch die Niederlage verpasste es Türkspor, näher an die Aufstiegsränge heranzurücken.

Marco Nerreter (in grau) und sein FC Kalchreuth brannten in der Anfangsphase gegen Türkspor ein wahres Feuerwerk ab. Der Angreifer schwang sich hierbei mit einem lupenreinen Hattrick binnen 13 Minuten zum Matchwinner auf. Am Ende hieß es 4:1 fur den FCK.
fussballn.de / Watzinger

Der FC Bayern Kickers konnte unterdessen einen glücklichen 2:1-Auswärtssieg beim TV 48 Erlangen einfahren. Die Heimelf vergab gerade im zweiten Abschnitt einige gute Gelegenheiten und muss somit die Gäste in der Tabelle vorübergehend an sich vorbei ziehen lassen.

Jens Berger (rechts) und sein FC Bayern Kickers (in weiß) waren gegen den TV 48 Erlangen überwiegend in der Defensive gefordert. Dennoch entführte Baki am Ende durch einen 2:1-Auswärtssieg die Punkte.
fussballn.de / Galsuka

Ein wenig Luft auf die Abstiegsränge verschaffte sich indes der ASV Fürth, der nach dem 2:0-Sieg beim SV Schwaig mit nunmehr 16 Zählern da steht.

Auch der ASV Fürth (in rot) war erfolgreich und setzte sich durch einen 2:0-Auswärtssieg beim SV Schwaig vorerst etwas von der Abstiegszone ab.
fussballn.de / Strauch

Im Kellerduell hatte unterdessen der TSV Kirchehrenbach Grund zur Freude: der 3:0-Heimerfolg über den SC Adelsdorf war nicht nur der erste Dreier der Saison, der TSV gibt durch die drei Punkte auch die Rote Laterne vorübergehend an den heutigen Kontrahenten ab.

Niklas Stenzler (rechts) schiebt hier zur 1:0-Führung seines TSV Kirchehrenbach ein. Am Ende durfte der TSV nach einem 3:0-Sieg im Kellerduell gegen den SC Adelsdorf erstmals in dieser Saison einen Sieg bejubeln.
Sebastian Baumann / anpfiff.info


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Bezirksliga Nord

TSV Kirchehrenbach: Bail S. 2,8, Shakir 2,7, Eismann P. 1,5, Eismann T. 1,5, Schleiwies 2,3, Stelzner N. 1,4 (88. Schnitzerlein M.), Eichenmüller 2,2, Wagner 2,2, Städtler 2,6, Benning 2,1 (88. Kraus A.), Dorsch C. 1,9 / Ayache, Duszynski
SC Adelsdorf: Eckert 2,3, Dresel 3,4, Kluge Patrick. 3,5, Pfeifer 3,6, Brenner 3,4, Mönius S. 3,6 (68. Benmerdja 3,5), Zecho 3,6, Schuller 3,6 (68. Zagarella 3,5), Weltzien M. 3,6 (40. Kaufmann 3,5), Gräf 3,1, Markus J. 3,4 / Kalb, Webs
Tore: 1:0 Stelzner N. (19., Wagner), 2:0 Stelzner N. (62., Dorsch C.), 3:0 Dorsch C. (87.)
Gelbe Karten: Eismann T. - Foulspiel (22.) / Zecho - Meckern (23.), Schuller - Foulspiel (61.), Brenner - Meckern (76.) | Gelb-rote Karten: - / Brenner - Meckern (83.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Frank Mühlenberg (TSV Georgensgmünd) 1,5
FC Bayern Kickers Nürnberg: Pannemann, Untheim, Linhardt (46. Adam), Braunagel, Judt J., Heckl, Berger, Fischer S. (60. Snajder), Meyer, Kiymaz C. (73. Polster), Alhassan / Kaiser, Kling
Tore: 1:0 Decher (10., Goldammer Ti.), 1:1 Alhassan (17., Kiymaz C.), 1:2 Kiymaz C. (72., Berger)
Gelbe Karten: - / Fischer S. (53.), Untheim (73.), Meyer (89.)
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Luis Lämmermann
Tore: 1:0 Nerreter (3.), 2:0 Nerreter (7.), 3:0 Nerreter (17.), 3:1 Jasarevic (27.), 4:1 Held (90.)
Gelbe Karten: Anschütz (40.), Damasty (77.), Worst Pa. (80.), Worst Ph. (80.) / Köseoglu (20.), Karaaslan (55.), Jasarevic (80.), Sögütlü (88.), Bilici A. (89.) | Gelb-rote Karten: Worst Pa. (90.) / - | Rote Karten: - / Caglar (73.), Akpinar (80.)
Zuschauer: 95 | Schiedsrichter: Kenny Abieba (KSD Hajduk Nürnberg)


Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
13
27:12
28
4
14
33:23
26
6
13
33:21
24
7
13
26:19
23
10
13
26:32
19
12
14
25:27
16
13
13
21:26
16
14
14
19:27
16
16
14
14:38
5
17
13
13:39
5
18
14
10:42
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Bezirksliga Nord am Sonntag


Torschützen Bezirksliga Nord



Diesen Artikel...