Artikel vom 12.08.2017
Spieltag aktuell – die Bayernliga: Brucker überraschen gegen Viktoria Aschaffenburg
Den ersten Saisonsieg konnte Aufsteiger Erlangen-Bruck feiern: Ausgerechnet gegen den Ex-Regionalligisten aus Aschaffenburg platzte bei der FSV-Elf der Knoten. Und auch die Amberger konnten in Bamberg den ersten Dreier der Saison einfahren. Über drei Auswärtspunkte konnte sich am 6. Spieltag auch der Jahn aus Forchheim freuen: Die Oberfranken siegten in Erlenbach mit 2:0.
von Thomas Nietner
Kellerduell in der Domstadt: Don Bosco empfing den FC Amberg. Ein Blick auf das Punktekonto verriet es: Bei beiden Mannschaften läuft es zu Saisonbeginn noch nicht wirklich, auch wenn die Bamberger immerhin in Aubstadt ihren ersten Zähler erkämpften und unter der Woche gegen Jahn Forchheim endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren konnten. Das lange Warten auf das erste Saisontor hatte damit auch ein Ende. Alassane Kane erlöste seine Elf gegen den Jahn nach über 360 torlosen Spielminuten. Da bot sich doch gegen die Oberpfälzer eine gute Gelegenheit weiter nachzulegen. Schließlich präsentierte sich der Ex-Regionalligist mit 13 Gegentoren in fünf Spielen alles andere als unüberwindbar, auch wenn zuletzt die Ergebnisse knapp ausfielen. Knapp war es dieses Mal zwar auch, aber im Kellerduell waren es letztendlich die Amberger, die ihren Laden zum ersten Mal über 90 Minuten dicht halten konnten. "Wir hatten zwar Feldvorteile und dies besseren Chancen, haben aber nicht zwingend genug gespielt. Der Amberger Torwart hat die Mannschaft zudem mit guten Paraden im Spiel gehalten. Wir haben uns auch zu sehr einlullen lassen", lief es für den Bamberger Coach Mario Bail auf eine Nullnummer hinaus. Bis eben die Gäste kurz vor dem Spielende dann nach einer Standardsituation doch noch zuschlugen. Fabian Helleder erzielte in der 85. Spielminute den Siegtreffer für die Oberpfälzer, die damit ihren ersten Saisonsieg feiern konnten. Nach zuletzt vier Punkten sind die Bamberger damit wieder auf den Boden der Tatsachen angekommen. "Wir müssen nun unsere Wunden lecken und weitermachen", so ein geknickter Mario Bail nach der Partie.


Nach dem späten Gegentor enttäuscht: Don Bosco-Coach Mario Bail.  
anpfiff.info

Jahn siegt in Erlenbach

Eine englische Woche stand für den Jahn auf dem Programm: Der Aufsteiger hatte unter der Woche Don Bosco zu Gast und musste dabei den nächsten Rückschlag in Kauf nehmen. So ging nicht nur die Heimpartie gegen die Domstädter mit 1:3 verloren, sondern nach der roten Karte fiel nun auch noch Andi Mönius aus - neben dem Ex-Fürther Jens Wartenfelser bislang immerhin bester Torschütze der Jahn-Elf. Was würde da nun besser tun als ein Sieg in Erlenbach? Eine Partie auf Augenhöhe: Denn auch die Mainfranken kamen nach Platz 16 in der Vorsaison erneut nicht richtig in Fahrt. Lediglich ein Punkt trennte beide Teams vor Spielbeginn. Nach dem 6. Spieltag liegt der Aufsteiger nun zwei Zähler vor den Mainfranken. Warum? Weil Sebastian Schäferlein nach 55. Spielminuten und Andre Jerundow kurz vor dem Schlusspfiff für die Oberfranken erfolgreich waren. Das reichte den Jahn nach dem Derbysieg gegen Erlangen-Bruck somit zum zweiten Saisonsieg. Erlenbach muss sich wohl wie in der Vorsaison auf den Abstiegskampf einstellen, nachdem die Elf im sechsten Anlauf die vierte Pleite einstecken musste.


Unter der Woche hatte Sebastian Schäferlein (Mitte) mit seiner Elf gegen Bamberg noch das Nachsehen, gegen Erlenbach brachte der Jahn-Kapitän seine Farben mit dem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße.  
anpfiff.info

Aufsteiger stellt Aschaffenburg ein Bein


Sechs Saisontore erzielte Oliver Seybold bislang schon für den FSV Erlangen-Bruck. Zum ersten Saisonsieg langte dies für den Aufsteiger jedoch bislang immer noch nicht. Aber sollte der Knoten ausgerechnet gegen den letztjährigen Vizemeister aus Aschaffenburg platzem? Schwer vorstellbar: Denn in drei von vier Partien bewiesen die Unterfranken ihre Klasse und blieben ohne Gegentreffer. Wollten die Mainfranken ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen, war ein Sieg beim Aufsteiger natürlich Pflicht. Ganz so einfach ist Fußball dann doch nicht immer. Das bewies der Aufsteiger gegen Aschaffenburg. Dabei brachte Hayri Özdemir den Außenseiter nach knapp einer Viertelstunde in Führung. Zwar wussten die Gäste dies noch in der ersten Hälfte durch Hamza Boutakhrit zu kontern, aber da gab es auf Erlanger Seite ja immer noch einen Oliver Seybold. Der Erlanger Torjäger war im zweiten Durchgang derjenige, der letztendlich für die Entscheidung zugunsten der Heimelf sorgten sollte. Mit einem Doppelpack stellte der Angreifer den 3:1-Endstand her. Damit hatte wohl vor der Partie nicht unbedingt jeder gerechnet. Aschaffenburg verpasste durch die Pleite den Sprung ins vordere Tabellendrittel, während sich der Aufsteiger über den ersten Saisonsieg freuen durfte.


Oliver Seybold sorgte mit seinen beiden Treffern für den überraschenden Sieg gegen Aschaffenburg.  
anpfiff.info

Was sonst noch geschah:

Bereits am Freitag ließ Tabellenführer Eltersdorf erstmals in dieser Saison zwei Punkte liegen: In Hof kam die Elf von Trainer Bernd Eigner nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Am Ende schmeichelte das Remis dem Spitzenreiter allerdings, nachdem die Hofer zahlreiche Torchancen ungenutzt ließen. Ein Tor reichte den Galliern gegen Sand dagegen zum dritten Sieg in Serie. Die Grabfelder mischen damit erneut wieder vorne mit. Erneut torreich ging es dagegen in Gebenbach zu: Nachdem sowohl die Heimelf als auch Ammerthal je drei Treffer erzielten, teilten sich beide Mannschaften letztendlich die Punkte. Weiden behielt gegen Ansbach die Punkte am Wasserwerk: 3:1 hieß es nach 90 Spielminuten für die Oberpfälzer.  Aubstadt reichte bei der Schnüdel-Reserve ein Tor zum Auswärtssieg.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Ergebnisse Bayernliga Nord



Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
6
6
21:11
10
7
6
16:10
10
10
6
11:14
7
11
6
4:4
6
13
6
6:10
5
14
5
9:12
4
15
6
11:19
4
17
4
7:12
3
18
6
4:13
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bayernliga Nord

TSV Großbardorf: Wehr 2,4, Orf 2,7, Hölderle 2,9, Zang 3,4, Seufert 3,0, Illig 2,8, Zehe D. 3,4, Schönwiesner 3,0 (84. Mosandl), Rieß 3,2, Leicht 3,5, Floth 3,9 (73. Breunig 3,3) / Dietz C., Mangold, Dietz F., Dietz M., Müller
1. FC Sand: Medem 2,8, Bechmann 3,8, Nöthling 2,2, Müller Man. 2,6, Gundelsheimer 3,2 (76. Gonnert C.), Krüger 3,2, Reith 4,0 (60. Schlereth T. 3,0), Steinmann 3,2 (62. Wagner 3,0), Schmitt D. 2,7, Karmann 2,3, McCullough 3,6 / Schneider F., Rippstein, Fischer Ma.
Tore: 1:0 Seufert (13.)
Gelbe Karten: Illig (45.+1), Seufert (64.), Wehr (80.) / Karmann (56.), Müller Man. (90.+2) | Rote Karten: - / Bechmann (80.)
Zuschauer: 400 | Schiedsrichter: Roman Potemkin (SV Friesen 1920 e.V.) 3,0
SpVgg Bayern Hof: Schulz Christopher 3,0, Seiter 2,9, Dartsch 3,0, Feulner 3,0, Schraps 2,6, Knoll 2,3, Fleischer 3,4, Müller 2,4, Petracek 2,1 (90. Oxenfart), Sturm 3,4 (69. McLemore 3,5), Komberec 3,0 (15. Kyndl 2,6) / Guyon, Vogel, Özdemir
SC Eltersdorf: Akbakla 1,8, Lindner 3,0, Kind 3,8 (46. Tadic 2,5), Köhler K. 2,9, Fuchs 2,8, Janz 3,9 (59. Schwesinger 2,5), Göbhardt 2,6, Stark 3,1, Röwe S. 3,6 (70. Dipanov 2,7), Dotterweich 3,0, Herzner T. 2,2 / Koch, Grinjuks, Ramadanov
Tore: 1:0 Petracek (7., Knoll), 1:1 Herzner T. (80.)
Gelbe Karten: Kyndl - Handspiel (30.), Dartsch - Ball-Wegschlagen (64.), Müller - Foulspiel (77.), Feulner - Halten/Trikotziehen (86.), McLemore - Unsportlichkeit (88.) / Kind - Foulspiel (38.), Fuchs - Unsportlichkeit (89.) | Gelb-rote Karten: Müller - Foulspiel (90.+1) / - | Rote Karten: - / Dotterweich - Tätlichkeit (72.)
Zuschauer: 510 | Schiedsrichter: Björn Söllner (TSV Schonungen) 2,0
FSV Erlangen-Bruck: Beck 2,0, Wolf 3,5 (46. Hinrichs 3,0), Sperber 3,0, Napolitano M. 2,5, Özdemir 2,0, Basener 2,1, Bauernschmitt 2,5, Lunz 2,0, Bantak 3,0 (88. Zenginer), Drießlein 2,5, Seybold 2,0 (84. Arapoglu) / Wälzlein, Jacob
Viktoria Aschaffenburg: Döbert 3,0, Galm F. 3,0, Aydin 3,0 (78. Herdt), Schmidt 2,5, Cheron 3,0 (80. Grünewald), Desch 3,0 (64. Fritsch 3,0), Schnitzer 2,0, Wittke 3,0, Boutakhrit 2,5, Verkaj 2,5, Breunig 3,0 / Neuberger, Klausmann, Topic, Wadel
Tore: 1:0 Özdemir (17., Lunz), 1:1 Boutakhrit (29., Schmidt), 2:1 Seybold (59., Basener), 3:1 Seybold (84.)
Gelbe Karten: Seybold - Foulspiel (13.), Bauernschmitt - Foulspiel (71.), Lunz - Foulspiel (72.), Hinrichs - Foulspiel (77.) / Verkaj - Foulspiel (14.), Desch - Foulspiel (45.), Cheron - Foulspiel (79.), Boutakhrit - Unsportlichkeit (87.) | Gelb-rote Karten: - / Verkaj - Tätlichkeit (70.)
Zuschauer: 180 | Schiedsrichter: Florian Fleischmann (ASV Burglengenfeld) 2,5
1. FC Schweinfurt 05 2: Saballus 2,3, Topuz 2,8, Ruft 2,6, Bär 3,1, Heusinger 3,1, Feidel J. 3,4, Thomann 2,9, Albert 2,9 (81. Behr M.), Schmidt S. 2,9, Renninger 2,8 (61. Lehmann 2,8), Fleischer 3,3 (73. Feidel F. 3,4) / Sturm J., Schmitt P., Volkmuth
TSV Aubstadt: Mack 2,4, Köttler 2,5, Grader 3,0, Behr S. 2,4, Leicht 2,6, Thomann M. 2,4 (90. Kirsten), Schmidt 2,8 (58. Hümmer 3,4), Dellinger 3,0, Feser 3,0, Kleinhenz 3,4, Grell 3,4 (87. Schebak) / Reusch, Poznic, Bauer, Büttner
Tore: 0:1 Thomann M. (50.)
Gelbe Karten: Schmidt S. (74.), Topuz (86.) / Schmidt (45.), Behr S. (69.) | Gelb-rote Karten: Schmidt S. (78.) / -
Zuschauer: 400 | Schiedsrichter: Johannes Hamper (ATS Kulmbach 1861 e.V.) 2,5
DJK Don Bosco Bamberg: Glos 3,3, Niersberger 2,3, Esparza 2,1, Strobler 2,0, Spies 2,6 (79. Leicht), Sengül 2,3, Fischer 3,5 (82. Eckstein), Wunder N. 2,9, Schmoll 3,0 (61. Schäffler I. 3,3), Kettler 2,5, Kane 2,9 / Trunk, Strohmer
Tore: 0:1 Helleder (85., Dietl)
Gelbe Karten: Strobler - Halten/Trikotziehen (56.) / Kühnlein - Foulspiel (42.), Tischler Pas. - Foulspiel (59.), Gömmel - Halten/Trikotziehen (63.)
Zuschauer: 210 | Schiedsrichter: Sebastian Wieber (SV Ramsthal)
Tore: 0:1 Fischer (22.), 0:2 Abadjiew (33.), 0:3 Egeter (45.), 1:3 Hempel (63.), 2:3 Seifert (74.), 3:3 Seifert (90.)
Gelbe Karten: Hempel (19.), Lindner (48.) / Zischler (49.), Fischer (90.+3)
Zuschauer: 950 | Schiedsrichter: Steffen Ehwald (FC Geldersheim)
Tore: 1:0 Werner (18.), 2:0 Werner (18.), 2:1 Kroiß (60.), 3:1 Rupprecht, Foulelfmeter (73.)
Gelbe Karten: Rupprecht (15.), Scherm (39.) / Belzner (40.), Mechnik (48.)
Zuschauer: 272 | Schiedsrichter: Elias Tiedeken (Verein nicht bekannt)
Tore: 0:1 Schäferlein (55.), 0:2 Jerundow (85.), 0:3 Schäferlein (90.)
Gelbe Karten: Kellner (68.) / -
Zuschauer: 270 | Schiedsrichter: Andre Klein (Verein nicht bekannt)

Top in Form Bayernliga Nord

(11.|12.|14.|15.)
12:2
(-|7.|8.|9.)
8:2
(-|16.|17.|10.)
6:0
(-|18.|14.|4.)
5:2
(-|13.|15.|17.)
7
11:8
Punkte aus den letzten 4 Spielen (in grau: Torverhältnis). Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel. In Klammern: Tabellenplätze der Gegner

Diesen Artikel...