Artikel veröffentlicht am 14.12.2016 um 18:00 Uhr
Was macht eigentlich…: ...der Ex-Quecke Tobias Strauß als Spielertrainer
Mit dem SC Eltersdorf stieg Tobias Strauß einst von der Landes- bis in die Regionalliga auf und war als Kapitän ein wichtiger Stabilisator im Spiel der Quecken. Nach einer schweren Verletzung ging der Mittelfeldspieler erst als Spieler in seinen Heimatspielkreis, um dann als Spielertrainer zu wirken. anpfiff.info sagt Ihnen, wie es dem 29-Jährigen ergangen ist.
Von Sebastian Baumann
Fußballerisch ausgebildet wurde der Mittelfeldspieler beim 1. FC Nürnberg. Danach folgten zwei Aufstiege  in die Regionalliga mit der Reserve von Greuther Fürth und dem SC Eltersdorf. Nach einem halben Jahr als Spieler beim TSV Dinkelsbühl ist Tobias Strauß mittlerweile seit zweieinhalb Jahren nun Spielertrainer beim SV Sinbronn. Mit dem Sportverein wurde der Mittelfeldspieler zweimal in Serie Tabellenvierter. In dieser Saison hingegen läuft es punktemäßig noch nicht ganz rund bei den Kickern aus der Nähe von Dinkelsbühl. “Die aktuelle Entwicklung meiner Mannschaft ist aus fußballerischer und charakterlicher Sicht positiv“, erinnert sich der Spielertrainer. “Die Mannschaft hat sich gut entwickelt. In dieser Saison setzt die Mannschaft meine vorgegebene Fußballphilosophie sehr gut um, leider belohnt sich die Mannschaft momentan nicht mit den notwendigen Punkten.“

Tobias Strauß schaut schon ab und an bei seinem Ex-Verein vorbei.
anpfiff.info

„Es juckt, am Platz selber wieder mit einzugreifen“

Vor allem in den letzten acht Wochen lief der Motor des Kreisklassisten deutlich runder, da Spielertrainer Tobias Strauß selbst in das Spielgeschehen wieder eingegriffen hat und er auf seine volle Kaderbreite zurückgreifen konnte. “Wir hatten zu Saisonbeginn einige Ausfälle, die schwer zu ersetzen waren. Als ich dann nicht auf meine volle Kaderbreite zurückgreifen konnte, musste ich selbst wieder in das Spielgeschehen mit eingreifen“, berichtet der 29-Jährige. “Das hat ganz gut geklappt, auch wenn ich durch die fehlende Vorbereitung auch nicht die notwendige Fitness hatte.” Aktuell rangiert der SVS auf dem zehnten Tabellenplatz mit einem deutlichen Vorsprung auf die Abstiegsplätze. “Es fehlt ein wenig die Konstanz. Rein der Leistung nach wären um im oberen Drittel der Tabelle zu stehen, die fehlenden sieben bis acht Punkte mehr, deutlich machbar gewesen. Die aktuelle Tabellensituation spiegelt die Leistung der Vorrunde nicht. Fußballerisch und auch charakterlich ist die Mannschaft richtig gewachsen, wobei hier noch sehr viel Luft nach oben ist.” Der damalige Kapitän des SC Eltersdorf hatte sich 2012 gegen den heutigen Zweitligisten aus Würzburg das Kreuzband gerissen und sich danach nie wieder richtig davon erholt - zumindest, um noch einmal voll in einer höheren Liga einzugreifen gibt der Verwaltungsfachwirt zu. “Aber das Knie hält, es geht gut. Außerdem hat es schon immer wieder gejuckt, selber einzugreifen”, gesteht der Mittelfeldmann.

Mit Greuther Fürth stieg Strauß in die Regionalliga auf.
anpfiff.info

Spielertrainer als große Herausforderung

Die Umstellung von einem reinen Spieler zum Spielertrainer war für den Defensivmann überraschend groß, wie Tobias Strauß zugibt. “Als Spieler gehst du zum Training und machst Dir kaum Gedanken. Als Trainer beschäftige ich mich gedanklich fast täglich mit meiner Mannschaft und dem Verein – analysiere, mache mir Gedanken um die sportliche, teils private Situation der Spieler. Jeder Spieler hat seinen eigenen Charakter und muss anders angepackt werden. Ich bin aktuell über unsere achtwöchige Winterpause sehr froh, um neue Kräfte zu sammeln”.
Apropos Spielertrainer: Noch anspruchsvoller selber am Feld zu stehen und die Mannschaft zu coachen, findet es Tobias Strauß. “Das geht nur bis zu einer bestimmten Spielklasse. Wenn deine Leistung nicht stimmt, dann wirst du angreifbar. Du brauchst auf alle Fälle einen guten zweiten Mann auf der Bank, der Dich unterstützt. Sicherlich kann ich mit meiner Erfahrung meiner Mannschaft immer noch weiterhelfen.” Eben diesen zweiten Mann hat der Übungsleiter im Moment mit Manuel Eder, den der Trainer und die Zusammenarbeit mit ihm in höchsten Tönen lobt.

Und auch mit dem SC Eltersdorf gelang der Aufstieg.
anpfiff.info

Folgt die vierte Saison?

Offen ist noch, ob Tobias Strauß auch in der kommenden Saison weiter als Trainer aktiv sein wird. Der SVS hat zwei Seniorenmannschaften, die nur eine JFG als Unterbau hat. Kein Wunder, dass es eher selten zu einer Blutauffrischung im Kader kommt. “Natürlich ist der Verein mein erster Ansprechpartner, die intensiven Gespräche werden in den kommenden Wochen beginnen. Ich kann es mir jedoch auch vorstellen, bei einem anderen Verein meine Erfahrung und meine Philosophie als Trainer einzubringen. Ich bin zu Gesprächen bereit und entscheide dann, welcher Schritt für mich der richtige ist.“ Strauß äußert, dass er in den letzten zweieinhalb Jahren sehr viel Energie und Einsatz in die Mannschaft und den Verein gesteckt hat. Es sei sehr interessant, wenn man sieht, wie sich die Mannschaft und der Verein in meinen vergangenen Trainerjahren zunächst „gefangen“ und dann weiterentwickelt hat. Erfreulich sei vor allem die Entwicklung von einigen Spielern auf dem Platz.“ schiebt der Spielertrainer nach. Denn eines steht für den Trainer fest: Seine neue Position an der Seitenlinie und bei der Spielvorbereitung macht Tobias Strauß riesig Spaß. “Das ist wirklich eine wahnsinnig schöne und spannende Aufgabe. Du hast als Trainer viele Möglichkeiten Gespräche und Entwicklungsprozesse mit den Spielern zu steuern. Das macht Spaß und ist spannend.” In Erinnerung an vergangene Fußballjahre gibt Tobias Strauß jedoch zu, dass er zum heutigen Zeitpunkt seine vorherigen Trainer verstehen könne, wenn gewisse Dinge immer und immer wieder zum wiederholten Male angesprochen werden müssen und ein Entwicklungsprozess nicht von „heute auf morgen“ erfolgen kann.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief T. Strauß

Spitzname
Straußer, Tobi
Alter
31
Geburtsort
Wassertrüdingen
Wohnort
Dorfkemmathen
Familie
in Beziehung, 4 Kinder
Nation
Deutschland
Größe
177 cm
Gewicht
77 kg
Beruf
Verwaltungsfachwirt
Hobbies
Fußball
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
defensives Mittelfeld ("6er")
Erfolge
Aufstieg mit Greuther Fürth U23 in die Regionalliga; BFV-Pokalfinalist mit Eltersdorf gegen Burghausen. Durchmarsch mit dem SC Eltersdorf von der Landesliga bis in die Regionalliga; Mehrfacher Tischtennissieger gegen Manny Krotz vor dem Training.


Top Fünf von Tobias Strauß

Top-Fußballer
Oli Kahn
"Weil ich die Einstellung zu seinem Beruf und Sport überragend fand. Das hatte irgendwie Vorbildfunktion für mich."
Top-Verein
Greuther Fürth, Bayern, Eltersdorf
"Ich bin Bayern -Fan seit vielen Jahren. Greuther Fürth, weil ich da lange gespielt habe. Und Eltersdorf wird immer so mein Heimatverein bleiben."
Top-Gegenspieler
Florian Gräf
"Wir haben einmal mit Eltersdorf gegen Neustadt gespielt. Flo Gräf hatte auf der Zehn gespielt. Ich sollte ein Augenmerk auf Ihn legen und habe Ihn irgendwie nie in den Griff bekommen (lacht)."
Top-Trainer
Kunders Heiner, Alu Rahner, Ludwig Preis
"Das war mein erster Trainer in der F-Jugend in Aufkirchen. Ich war damals so froh, dass ich den als Trainer nie mehr gehabt habe. Er hat uns wirklich Gas gegeben. Alu war der beste Co-Trainer beim Club. Er war überragend als Typ mit den jungen Spieler. Ludwig Preis natürlich, weil er richtig ehrgeizig seine Arbeit gemacht hat und es super zweieinhalb Jahre gehabt hat mit uns in Eltersdorf. Da hat einfach alles gepasst. Erfolg kommt eben nicht umsonst."
Top-Sieg
Gegen Bruck / Erstes Spiel in Ammerthal nach der Verletzung
"Die Derbys haben wir eigentlich alle gewonnen. Das waren immer tolle Spiele und Derbyfeeling. Und einmal habe ich in einem Freundschaftsspiel aus 40 Metern einen Treffer erzielt. Nach meiner Verletzung habe ich das erste mal wieder in der Bayernliga gespielt. Da war ich 90 Minuten top drauf und habe gezeigt, dass ich wichtig für die Mannschaft bin."

Bilder-Galerie


Hintergründe & Fakten


Saisonbilanz T. Strauß

 
18/19
9
2
0
5
R
0
0
17/18
8
1
0
8
R
0
0
13/14
7
0
0
0
1
0
0
13/14
11
3
0
3
0
1
0
12/13
11
1
1
0
2
0
0
11/12
31
4
0
1
1
1
1
10/11
36
5
0
0
10
0
0
09/10
13
0
0
0
3
0
0
09/10
4
0
0
0
1
0
0
08/09
2
0
0
0
0
0
0
07/08
1
1
0
0
1
0
0
06/07
3
0
0
2
1
0
0
Gesamt
136
17
1
19
20
2
1


Diesen Artikel...