Artikel veröffentlicht am 05.11.2017 um 18:10 Uhr
Befreiungsschlag des Tages: Quillitzsch-Elf schafft Meilenstein
Seit Fabian Quillitzsch bei seiner ersten Station den Trainerstab beim FC Hohenberg-Schirnding übernommen hat, läufte es beim Kreisklassisten. Allerdings wäre man schnell wieder in der Problemzone der Tabelle angekommen, wenn der Heimnimbus mit zuletzt zwei Siegen heute gebrochen worden wäre. Doch die FC-Kicker liessen den Schönwaldern beim 4:0-Sieg kaum eine Chance.
Von Hans-Jürgen Wunder
Es ist nicht so, dass die Hohenberg-Schirndinger beim Schlüsselspiel gegen Schönwald mit der stärksten Aufstellung antreten konnten. "Wir mussten studienbedingt auf Maximilian Zeitner verzichten. Außerdem ist Safak Göybulak immer noch gesperrt und Ladislav Fedorek muss ja noch seine Rotsperre aus dem Thiersheim-Spiel abbrummen", berichtete FC-Spielleiter Hermann Schmidt. Allerdings scheint es seit der Partie gegen Thiersheim und dem damaligen 3:2-Erfolg zu laufen.  Denn mit dem anschließenden 6:2-Sieg gegen den VFC Kirchenlamitz konnte man sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen - und wollte gegen den punktgleichen Aufsteiger Schönwald gleich nachlegen. Dabei war man gutes Mutes. "Seit Fabi das Kommando übernommen hat, hat die Mannschaft einen Motivationsschub bekommen. Es macht den Jungs wieder richtig Spaß. Besonders unsere Tschechen sind regelrecht aufgeblüht."

Auch Joker Markus Legat (re.) konnte sich an diesem Sonntag in die Torschützenliste eintragen.
anpfiff.info

Kurzer Prozess

"Die Schönwalder hatten eigentlich nicht den Hauch einer Chance. Ich hätte sie ehrlich stärker eingeschätzt", gesteht Schmidt. Trotz tiefem Boden war das Duell von zwei gefährdeten Teams kein Kampfspiel, wie man es bei der Nähe zu den Abstiegsplätzen vermuten könnte. "Wir haben bereits zur Pause mit 2:0 geäführt und alleine unser Spielertrainer hatte noch ein paar Hundertprozentige auf dem Fuß", so der Funktionär. Am Ende blieb es bei vier Treffern, die den Hohenberg-Schirndingern jetzt weiter Auftrieb geben dürften. "Wir haben ja jetzt noch die Partien gegen Tröstau und Martinlamitz vor uns, in denen wir punkten wollen. Ich glaube nicht, dass wir mit dem Abstieg noch etwas zu tun haben werden." So könnte die Interimslösung  eine Dauerlösung werden. "Wir setzen uns in der Winterpause mit Fabian in aller Ruhe zusammen und werden das besprechen. Auch die Zusammenarbeit mit Sven Müller klappt hervorragend" Somit sind die Voraussetzungen für eine Vertragsverlängerung nicht schlecht, zumal Hermann Schmidt verrät: "Bei uns herrscht momentan Friede, Freude, Eierkuchen."   
  

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Tabelle Kreisklasse Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
56:24
45
2
18
67:20
42
7
18
53:31
33
8
17
57:33
27
9
17
41:45
20
10
18
37:61
18
14
18
21:52
13
15
18
30:76
8
16
17
22:76
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Stenogramm Kreisklasse Süd

TSV Arzberg-Röthenbach 2: Schneider M. 2,0, Kindl 3,2, Hederer 3,5, Simonides 3,2, Frey 3,2, Koffmane 2,7, Nickl 3,7, Kern 4,0, Wandura 4,2, Kießling S. 3,3, Havel 2,8 / Hecht, Strobel, Köllner (26.)
ATG Tröstau: Schöpf 2,3, Schraml Fa. 2,3, Köstler 2,3, Kappauf 2,3, Hopf 2,3, Schieweck 2,0, Klier 2,0, Sadek 2,8, Ponader 2,5, Zeitler 2,8, Böhringer Bj. 2,0 / Micevski, Reilender W. 2,3 (46.), Pausch (81.)
Tore: 0:1 Böhringer Bj. (37., Zeitler), 0:2 Pausch (82.)
Gelbe Karten: - / Klier - Foulspiel (30.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Rainer Weiß (SF Kondrau) 3,0
Tore: 1:0 Micuda (5.), 2:0 Quilitzsch (14.), 3:0 Riedl D. (35.), 4:0 Legat (66.)
Gelbe Karten: Jandl M. (25.) / Ziegler (56.)
Zuschauer: 35 | Schiedsrichter: Thomas Endreß (1. FC Stammbach)
Tore: 0:1 Cengiz (14.), 0:2 Fürst C. (18.), 0:3 Cengiz (37.), 0:4 Fürst C. (42.), 0:5 Kalas (59.), 0:6 Kutbay (90.)
Gelbe Karten: Maisel (55.) / -
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Hugo Kraus (SpVgg Wiesau)
Tore: 1:0 Sommer (20., Wolf), 2:0 Wolf, Foulelfmeter (28., Lenk F.), 3:0 Lenk F. (42., Herold Si.), 4:0 Gebhardt T. (90., Herold Si.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Bernhard Schmid (FC Lorenzreuth )
TuS Förbau: Münchberger D. 2,0, Torlutter J. 2,1, Fiterer 2,0, Hauer 1,6, Torlutter C. 1,9, Letfuß 1,9, Hahn 2,5, Hauptmann 2,1, Merz 1,9, Winkler 1,7, Geyer 2,0 / Schindler, Rothe 2,6 (67.), Andörfer 2,2 (52.), Anders (76.)
TuS Erkersreuth: Wunderlich 2,7, Dörr 3,2, Bengs 3,4, Svehla 2,8, Federau 3,3, Ulbricht 3,0, Jakob 3,0, Bengs W. 2,6, Tauc 3,0, Bastl L. 3,0, Svoboda 2,7 / Lehmann, Novotny 3,1 (46.), Hawel 3,0 (46.), Stäsche 3,5 (46.)
Tore: 1:0 Geyer (5., Letfuß), 2:0 Eigentor (15., Winkler), 3:0 Andörfer (56., Geyer), 4:0 Merz (58., Torlutter C.)
Gelbe Karten: Hauer - Foulspiel (47.) / Dörr - Foulspiel (67.)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Ulrich Thümling (SV 05 Froschbachtal) 3,0

Ergebnisse Kreisklasse Süd


Tabellenverlauf Hohenberg


Diesen Artikel...