Artikel vom 12.10.2017
Nach turbulenter Sommerpause: JFG Frankenwald wagt einen großen Umbruch!
Viel zu tun hatten die Vorstände der JFG Frankenwald um Wolfgang Harich, Bernd Wagenknecht und der sportlichen Leiter Thomas Keil. Nachdem man zur neuen Saison den Spielbetrieb bei den Mädels einstellen musste, drehte sich das Trainerkarussell in allen Altersklassen der Jugendfördergemeinschaft. Trainer wie Claus Siehr, Thomas Schulz oder auch Martin Bötsch verließen den Verein, so war der Handlungsbedarf groß. 
von Maik Schneider
Nach den letzten erfolgreichen Jahren gab es zuletzt doch den ein oder anderen Dämpfer in der Fördergemeinschaft der großen Helmbrechtser Vereine. Immer wieder sorgte man über die Stadtgrenze hinaus für Aufsehen als man mit der U19 und der U15 in die Bezirksoberliga aufstieg und auch da ordentlich für Furore sorgte. In der noch jungen Saison sieht es da ein wenig anders aus. anpfiff.info unterhielt sich mit dem 2. Vorsitzenden Bernd Wagenknecht über die aktuelle Situation und die Zukunft der JFG.

Claus Siehr hatte in den letzten Jahren die A-Junioren trainiert.
anpfiff.info

Großer Umbruch


Vielen fiel natürlich der immense Umbruch auf den Trainerstühlen auf. Einzig verbliebener ist Matthias Lang, der nach erfolgreichen Jahren im U15 und U17 Bereich nun die A-Junioren der JFG zurück in die Spur und eventuell auch in die Bezirksoberliga führen soll. Auch wenn der Kader bei den ältesten Junioren des Vereins etwas dünn besetzt ist. „Hier müssen und werden wir im Winter noch einmal schauen, dass wir zwei, oder drei Spieler dazu holen“ lässt Wagenknecht durchblicken. Trotzdem steht die Mannschaft in der Kreisliga Hof derzeit mit an der Tabellenspitze. Mit dieser Mannschaft können die Frankenwäldler durchaus oben mitspielen, zumal der Kapitän aus der Vorsaison, Elias Lochner noch fehlt. Er wird das Team von Matthias Lang künftig auch noch einmal verstärken. Deutlich schwieriger sieht die Situation bei der U17 und vor allem bei der U15 in der Bezirksoberliga aus. Beide Teams stehen bereit nach wenigen Spielen mit dem Rücken zur Wand. Wobei sich Wagenknecht zumindest bei der B-Jugend sicher ist: „Die bekommen noch die Kurve, das ist eine starke Mannschaft die noch etwas Zeit braucht, bis sich Spieler und Trainerteam zusammen gerauft haben.“ An der Seitenlinie des Teams steht mit Andreas „Hoffi“ Hoffman, ein Trainer, der zwar schon Erfahrungen in dieser Position vorweisen kann, aber die JFG zum ersten Mal als Cheftrainer betreut. Dass ihm der Job zugemutet wird ist nach den Erfolgen beim Stammverein FC Ort auch gut nachvollziehbar. Immerhin konnte er mit seinen Jungs schon ein Ausrufezeichen setzen, als man gegen den Tabellenführer aus Regnitzlosau einen Punkt mitnehmen konnte.

BOL zu hoch

Ein weiterer Rookie sitzt bei den C-Junioren auf der Trainerbank. Mit Selim Sabani haben die JFG Verantwortlichen einen Trainer gefunden, der sich gut mit den jungen Kickern identifizieren kann und auch ohne Druck arbeiten darf. Wagenknecht erklärte, dass die Bezirksoberliga wohl eine Spielklasse zu hoch für die Jungs sei. Man aber dennoch alles versuchen wird mit Sabani und seinem Trainerteam die Liga zu halten. Selbst wenn es so kommt und die U15 den Gang in die Kreisliga antreten muss, wird die Welt nicht untergehen. In der D-Jugend konnte die Vorstandschaft nun einen altbekannten Fachmann ins Boot holen. Mit Bernd Meyer stieg die JFG Frankenwald in der Saison 2013/14 aus der U19 Kreisliga in die Bezirksoberliga auf. Nun arbeitet Meyer mit den jüngsten im Verein und versucht sein Wissen an diese weiter zu geben. Der Vorstand weiß aber: „Auch hier wird es schwer werden eine Mannschaft zu formen, trotzdem sind wir guter Dinge die Kreisliga zu halten.

Kein weiblicher Nachwuchs mehr

Bis zum Sommer pflegte die JFG sogar eine Mädchenmannschaft. Die aber auf Grund von Spielerinnenmangel abmeldet werden musste. „Hier ist es in letzter Zeit schwieriger geworden, da es im Großraum Helmbrechts zu wenig Mädchen gibt, die sich für Fußball interessieren, bzw. spielen.“ entgegnet Wagenknecht. Aus diesem Grund konnte diese Abteilung nicht mehr besetzt werden. Gerne würden die Verantwortlichen in Zukunft wieder eine Mädchenmannschaft melden. Hier gilt es aber abzuwarten wie sich das ganze entwickelt.

In der Saison 2015/16 waren die Frankewalder (in grün) mit der A-Junioren ebenfalls in der Bezirksoberliga vertreten.
anpfiff.info

Sieben Vereine unter einem Hut 

Wichtig für den Verein und seine Zukunft sind die Stammvereine. Der JFG gehören der FC Ort, der TV Kleinschwarzenbach, der VfB Helmbrechts 98, der FC Wüstenselbitz, der FC Frankenwald, der TV Oberweißenbach und der TSV Presseck an. Wobei bis auf letzteren schon alle anderen Vereine eine weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren zugesichert haben. Schwierig ist es nur mehr junge Spieler aufs Land zu lotsen. Da in den letzten Jahren immer mehr Vereine zurück zur Eigenständigkeit oder zu kleineren Spielgemeinschaften gewechselt sind, macht es das für die Verantwortlichen im Verein nicht leichter. Wagenknecht zeigt sich dennoch optimistisch: „Die JFG hat eine Chance zu überleben, wenn alle an einem Strick ziehen. Das heißt in erster Linie die Spieler, die Trainer und Betreuer, die Eltern und nicht zuletzt die Stammvereine. Um die ganzen anderen Sachen kümmern wir uns“ Mit den andren Sachen meint Wagenknecht beispielsweise das alljährlich schon zum Programm gehörende internationale U15 Hallentunier. Das mit Starteams besetzte Highlight fand in diesem Jahr bereits zum siebten Male statt und zieht reichlich Publikum an. Auf dem Parkett duellieren sich dann Teams wie der FC Liverpool, Slavia Prag oder der FC Bayern München. Bis 2018 steht die Vorstandschaft des Verein noch und bis dato werden die Verantwortlichen ihr Bestes geben den jungen Kickern im Frankenwald eine fußballerische Heimat zu geben und auch für ein passendes Rahmenprogramm zu sorgen. Jede Mannschaft freut sich über die Unterstützung von Zuschauern, gerade auch aus dem Stammvereinen. Die nächsten Möglichkeiten bieten sich hier schon am kommenden Wochenende, wenn die U19 zum Spitzenspiel nach Selbitz reist. Anstoß ist um 14:00 Uhr auf der „Grünen Au“. Die U17 spielt am Sonntag gegen den TSV Waldershof und die U15 will in der Bezirksoberliga am Samstag gegen den TV Ebern die ersten drei Punkte der Saison einfahren.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Bilanz JFG Frankenwald

Saison
Pl. 
Liga
2017/18
2. 
Kreisliga Hof-Marktredwitz
 
2016/17
3. 
Kreisliga Hof-Marktredwitz
 
2015/16
11. 
Bezirksoberliga Oberfranken
 
2014/15
3. 
Bezirksoberliga Oberfranken
 
2013/14
1. 
Kreisliga Hof-Marktredwitz
2012/13
2. 
Kreisliga Hof-Marktredwitz
 


Letzte Spiele JFG Frankenwald

S
 
 
 
U
 
 
 
 
 
 
N
 
 
 
 
 
09.09.17
JFG Höllental - JFG Frankenwald
16.09.17
JFG Frankenwald - SG SpVgg Selb
23.09.17
Schauenstein - JFG Frankenwald
30.09.17
JFG Frankenwald - SG Tirsch'reuth

Trainer JFG Frankenwald

2016/17
2015/16
2014/15
2008/09
2007/08

Topspiele der nächsten Tage

Freitag, 13.10.2017
Samstag, 14.10.2017
Reporter: Maik Schneider
Sonntag, 15.10.2017
Reporter: Mario Möschwitzer

mein-anpfiff-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Neue mein-anpfiff-PLUS-Nutzer

gestern 20:44 Uhr
Niklas Stadelmann
11.10.2017 04:06 Uhr
Deniz Demirhan
09.10.2017 23:40 Uhr
Zuhra Abdulaeva
09.10.2017 11:04 Uhr
Marcel Buchta
02.10.2017 20:07 Uhr
Johannes Becher
4727 Leser nutzen bereits mein-anpfiff-PLUS

Diesen Artikel...