Artikel veröffentlicht am 15.05.2022 um 19:15 Uhr
Dank eines eindeutigen 9:0-Sieges: SC Neuhaus nach 16 Jahren wieder oben!
Nach 29 Spieltagen steht der Meister der AK2 fest: Mit vier Punkten vor Kleukheim ging Tabellenführer Neuhaus in sein letztes Auswärtsspiel der Saison, das fulminant mit 9:0 gegen den Tabellenletzten Stadelhofen gewonnen werden konnte. Damit ist die Mannschaft von Stefan Weidner punktetechnisch nicht mehr einholbar – und steigt nach 16 Jahren wieder in die KK auf! Diesmal sogar als Meister. Herzlichen Glückwunsch!
Von Niklas Dotterweich

Lange Zeit ist es her, dass der SC Neuhaus in der Kreisklasse an den Start gehen durfte. Nach einer starken Spielzeit 2004/05 in der A-Klasse 2 Bayreuth, die der SCN damals auf dem zweiten Platz abschließen konnte und am Ende nur einen Punkt hinter Meister SpVgg Windischenhaig lag, schafften die Neuhäuser letztmalig zur Serie 2005/06 den Sprung in die Kreisklasse (KK1 Bayreuth). Allerdings war dies nur ein sehr kurzes Unterfangen, denn mit einer mageren Punkteausbeute von 18 Zählern nach 30 Partien stieg man direkt wieder in die A-Klasse ab. Dort spielte der SCN in den folgenden sechs Jahren ununterbrochen.

Als es in der Saison 2011/12 schließlich nur noch für Rang zwölf in der A-Klasse 8 Bayreuth-Kulmbach reichte, musste Neuhaus letztlich den schweren Gang in die B-Klasse antreten. Eine Kehrtwende für den SCN, der zur Spielzeit 2012/13 in den Bamberger Spielkreis wechselte und die damalige B-Klasse 5 mit 13 Siegen, fünf Remis und null Niederlagen dominierte. Als ungeschlagener Meister kehrte man schlussendlich in die A-Klasse zurück, in der man in den letzten acht Saisons „sesshaft“ wurde.

Ein paar Mal knapp gescheitert... 

Diesen Status wollte der SC Neuhaus in den vergangenen Jahren schon des Öfteren ändern, scheiterte aber meist auch an den eigenen Nerven im Saisonendspurt. Besonders bitter war es in der Serie 2017/18, als wieder nur ein Punkt auf Meister Drosendorf fehlte und es folglich als Tabellenzweiter in die Aufstiegs-Relegation gehen musste. Dort zog der SCN in zwei Partien zwei Mal ganz knapp den Kürzeren – und musste sich deshalb weiterhin mit der A-Klasse anfreunden.

Der SC Neuhaus ist Meister der A-Klasse 2 und steigt in die Kreisklasse auf. 
privat

Das große Ziel für 2021/22 war der Aufstieg in die Kreisklasse!

Nachdem die Neuhäuser 2018/19 (4.) und 2019/21 (5.) nicht ganz vorne hatten mitspielen können, war die Devise von Stefan Weidner vor Saisonbeginn klar. „Wir wollen bis zum Ende um den Aufstieg mitspielen!“, ließ der Spielertrainer damals verkünden. Und tatsächlich sollte es seinem Team gelingen, über die gesamte Serie im Titelrennen zu bleiben. Der Grund: eine beeindruckende Konstanz.

Nur zwei Saisonspiele gingen bis zum 29. Spieltag verloren – Ligabestwert! Genau wie die 111 erzielten Tore und nur 18 Gegentore. In fast jeder Team-Statistik führt der SC Neuhaus die A-Klasse 2 an: So blieb der SCN beispielsweise in 16 seiner Partien ohne Gegentreffer und ist seit 22 Spielen ungeschlagen! „Ich denke, dass alleine schon die Zahlen und Statistiken zeigen, dass unsere Meisterschaft verdient ist.“, so Spielertrainer Stefan Weidner. 

Insbesondere auch, weil sich die Truppe von Stefan Weidner in den direkten Duellen gegen Kleukheim und Mistendorf keine Blöße gab und die Hinspiele jeweils für sich entscheiden konnte, während in den Rückspielen je ein Unentschieden genügte, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten.

Die Neuhäuser lassen Spielertrainer Stefan Weidner hochleben!
privat

9:0-Auswärtssieg zur Meisterschaft


Wirkliche Ausrutscher erlaubte sich der SC Neuhaus in der laufenden Serie eigentlich nie – vor allem nicht in den letzten Wochen, als es darauf ankam. Und besonders kam es an diesem Sonntagnachmittag darauf an. Mit einem Sieg gegen Stadelhofen würde die Meisterschaft in trockenen Tüchern sein – das war klar.

Und als Kjenan Bislimi nach zehn Minuten schon zwei Mal getroffen hatte, war klar, dass der AK2-Meister Neuhaus heißen würde. „Der erste Treffer war schon eine richtige Erlösung. Man weiß ja nie, wie so ein Spiel laufen kann. Da sind wirklich alle von der Bank aufgesprungen und unsere zahlreich mitgereisten Fans sind in Jubel ausgebrochen. Eigentlich war Stadelhofen in der Vergangenheit so eine Art Angstgegner, aber diesmal wurde es dann eindeutig!“

Nach dem Spiel kündigte Spielertrainer Stefan Weidner erst einmal einen „Autokorso über Hollfeld nach Hause ins Sportheim“ an. „Ich bin sicher, dass wird für viele heute eine lange Nacht werden!“, so ein mehr als zufriedener Spielertrainer.

anpfiff.info gratuliert recht herzlich zur verdienten Meisterschaft und wünscht alles Gute für die kommende Saison in der Kreisklasse!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
29
111:18
73
3
28
77:22
66


Spielstenogramm


Häufigste Tabellenführer A2


Spiele-Bilanz Neuhaus

Spiele
29
Siege gesamt
23
Heim-Siege
12
Auswärts-Siege
11
Unentschieden
4
Niederlagen gesamt
2
Heim-Niederlagen
1
Auswärts-Niederlagen
1
:0
Zu-Null-Spiele
16
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
2

Torbilanz SC Neuhaus


Serien SC Neuhaus

Am längsten ungeschlagen
seit 05.09.2021
22 Sp
58 Pkt
87:8 Tore
Die meisten Siege in Folge
19.09.2021 - 07.11.2021
8 Sp
24 Pkt
46:3 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 08.08.2021
13 Sp
37 Pkt
59:3 Tore
Auswärts ungeschlagen
seit 12.09.2021
11 Sp
27 Pkt
30:5 Tore

Zum Thema



Diesen Artikel...