Artikel veröffentlicht am 03.03.2021 um 12:15 Uhr
Stufenplan der Sportminister: Für Erwachsenen-Fußball noch kein Land in Sicht
Noch ehe die Ministerpräsidentenkonferenz am Nachmittag über das weitere Vorgehen in der Pandemiesituation berät, tagte am Mittwochmorgen der Sportausschuss im Bayerischen Landtag. Minister Joachim Herrmann gab dabei einen Einblick über den in der Sportministerkonferenz verabschiedeten Stufenplan zum Wiedereinstieg in den Sport, aber auch speziell was die Vereine zu erwarten haben.
Von Marco Galuska
Staatsminister Joachim Herrmann
Alex Männlein
Unter dem Vorsitz von Dr. Martin Runge (Bündnis 90/Die Grünen) wurden im Sportausschuss des Bayerischen Landtag die Auswirkungen von Corona im Sport thematisiert. Mit der Einschätzung "Jugendarbeit im Verein ist auch Jugend-Sozialarbeit" eröffnete Runge die Sitzung, zu der vor allem Bayerns Sportminister Joachim Herrmann geladen war.

Beim Sport geht's um die Gesundheit

Auf Basis der allgemeinen Problematik der Unsicherheit verbunden mit einem massiven Rückgang der Mitgliederzahlen betonte Herrmann, dass der Sport "nicht nur aus Perspektive von Spaß, sondern vor allem aus Sicht der Gesundheit" zu sehen sei und diese Argumentation für dringend nötige Öffnungsschritte gelte. "Viele werden von ihren gewohnten Sportaktivitäten abgehalten, dabei haben gerade fitte Menschen bessere Chancen, auch eine Corona-Erkrankung zu durchstehen", macht sich Herrmann dafür stark, dass "der Sport in Bayern im Frühjahr eine Wiederbelebung" erfährt.

Sport-Stufenplan als Empfehlung für die Ministerpräsidenten

So sehr eine Rückkehr des Sportbetriebs in Freizeit und Vereinen auch als dringend notwendig angesehen wird, so klar wird dabei auch, dass dieser "Re-Start nicht von einem Tag auf dem anderen passiert, sondern schrittweise mit vertretbaren Risiken" vollzogen werden soll. Hierzu haben die Sportminister der Länder in ihrer Konferenz Ende Februar (siehe Stufenplan der Sportminister) eine Empfehlung für die heutige Ministerpräsidentenkonferenz erarbeitet.

In diesem Plan wird grundsätzlich eine "beschleunigte Lockerung für Kinder und Jugendliche" festgehalten. "Gerade hier ist der Gruppencharakter noch wichtiger", betont Herrmann und zeigt sich zuversichtlich, dass auf Basis von Schutz- und Hygienekonzepten eine greifbare Perspektive geboten werden kann. Der erste Lockerungsschritt im verabschiedeten Stufenplan bezieht sich aber grundsätzlich auf den kontaktfreien Sport unter freiem Himmel. "Ich hoffe sehr, dass die Ministerpräsidenten eine Perspektive für den Sport heute auf Basis von Inzidenzwerten aufzeigen", appelliert Herrmann und sprach in diesem Zusammenhang "von einem Fingerzeig für Kinder und Jugendliche in kleinen Gruppen", ohne den Ergebnissen der Konferenz vorgreifen zu wollen.

Erst auf Stufe fünf volles Mannschaftstraining mit Kontakt

Während die ersten Schritte aus dem Breitensport-Lockdown erwartet werden, bleibt der Ausblick speziell für den Fußball aber noch getrübt. Im sechsstufigen Plan, den die Sportminister in einer länderoffenen Arbeitsgruppe erarbeitet haben, ist das Training draußen mit Kontakt "in zunächst an die Infektionslage angepassten Gruppengrößen" erst auf der dritten Stufe zu finden. Dann käme der kontaktfreie Sport innen hinzu, erst auf Stufe fünf findet sich das Training in den üblichen Gruppengrößen wieder. Und bis die finale Stufe des Wettkampfs "mit sukzessiver Zulassung von Zuschauern" erreicht ist, wird noch einige Zeit ins Land ziehen. Dem entgegen hatte der DFB-Präsident Fritz Keller in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel darauf verwiesen, dass "ein stufenweiser Einstieg in den Trainingsbetrieb nicht erforderlich" sei für den Fußball, wegen der nachgewiesen sehr geringen und zudem sehr kurzen Kontakte. 

Vereinspauschale soll wieder verdoppelt werden

Wenig erbaulich scheint die aktuelle Perspektive speziell für den Erwachsenen-Fußball. Dabei leiden die Vereine unter Einnahmeausfällen bei weiter vorhandenen Fixkosten. Immerhin konnte Herrmann für Bayern in Aussicht stellen, dass man die Vereinspauschale für 2021 erneut von 20 auf 40 Millionen verdoppeln werde. Dabei sollen auch Ausnahmen zu Gunsten der Vereine zugelassen werden, wie beispielsweise die Anerkennung von abgelaufenen Übungsleiter-Lizenzen. Perspektivisch soll das Geld bei den Vereinen wieder im Sommer auf den Konten landen. Bis dahin stehen gerade den Fußballvereinen noch harte Monate bevor.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stufenplan der Sportminister

Beschluss:
Die Sportministerkonferenz begrüßt die Fortschreibung der durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) entwickelten Leitplanken ausdrücklich und sieht darin eine gute Grundlage im Hinblick auf die Trainings- und Wettkampfausübung in den über 90.000 Sportvereinen in der Corona-Pandemie.

Die Sportministerkonferenz empfiehlt der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten einen stufenweisen Wiedereinstieg in den Sport, wobei die vorgeschlagenen Schritte durch die Länder einzeln oder übergreifend zugelassen werden können.

Entsprechend dem Beschluss der SMK vom 8. Februar 2021 können für die Sportausübung von Kindern und Jugendlichen begünstigende Ausnahmen vorgesehen werden.

1. Rückkehr zur organisierten Sportausübung mit Abstand/ohne Kontakt in zunächst an die Infektionslage angepassten Gruppengrößen in öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum

2. Rückkehr zur organisierten Sportausübung mit Abstand/ohne Kontakt in zunächst an die Infektionslage angepassten Gruppengrößen in öffentlichen und privaten gedeckten Sportanlagen

3. Rückkehr zur organisierten Sportausübung ohne Abstand/mit Kontakt in zunächst an die Infektionslage angepassten Gruppengrößen in öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum

4. Rückkehr zur organisierten Sportausübung ohne Abstand/mit Kontakt in zunächst an die Infektionslage angepassten Gruppengrößen in öffentlichen und privaten gedeckten Sportanlagen

5. Rückkehr zu den für die jeweiligen Angebote üblichen Gruppengrößen in öffentlichen und privaten gedeckten und ungedeckten Sportanlagen

6. Rückkehr zum Wettkampfbetrieb und Sportveranstaltungen mit sukzessiver Zulassung von Zuschauerinnen und Zuschauern

Quelle: Sportministerkonferenz



Zum Thema


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 18:17 Uhr | fcglosberg
BFV will Meinungsbild der Vereine: Abstimmung der Vereine über Saisonabbruch
gestern 12:51 Uhr | Ludwig.
ASV Rimpar initiiert offenen Brief: Vereine fordern keine Entscheidung am grünen Tisch
gestern 11:57 Uhr | maids2000
Wie geht es im Totopokal weiter?: „Das ist doch alles utopisch!“
gestern 08:07 Uhr | Crunkchunky
Seybothenreuth geht voran: Vereine unterstützen Test-Initiative
13.04.2021 15:32 Uhr | Phantomtor

mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Diesen Artikel...