Artikel veröffentlicht am 10.03.2020 um 14:00 Uhr
Endlich rollt der Ball wieder: Emotionales erstes Spielwochenende
Am Wochenende ging es endlich wieder los: Trotz tiefer Plätze und Schmuddel-Wetter fanden doch einige Partien statt. Und die warteten mancherorts mit Überraschungen auf. In der Bezirksliga West schloss die DJK Hain zur Tabellenspitze auf, während Retzbach nun Letzter ist. Etwas weiter ärgerte Karlstadt Spitzenreiter Gemünden/Seifriedsburg. anpfiff.info fasst das Geschehen zusammen, das Lust auf mehr macht.
Von Alexander Rausch
Bitter verlief das erste Spiel des Jahres 2020 für die hiesigen Bayern- und Landesligisten. Letztere kassierten allesamt vier Gegentreffer, der WFV sogar deren sechs. Einen Kaltstart für das Qaurtett. Besonders hart traf es dabei die TG Höchberg und den TSV Lengfeld. Die Kracken kassierten gegen die stark konterten Freien Turner aus Schweinfurt eine 0:4-Niederlage und ließen vor allem offensiv jegliche Kreativität vermissen. Beim Aufsteiger ebnete Dominik Popp den Weg. Mehr Chancen hatten zwar die punktgleichen Lengfelder in Coburg, verloren aber mit dem gleichen Resultat. Nach früher Führung der Vestekicker entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das die Gastgeber nach Silas Krebelders Platzverweis (73.) deutlich für sich entschieden. Überdies verloren die Hochrein-Truppe auch noch Pascal Krämer nach einer Schiedsrichterbeleidigung in der Nachspielzeit.

Mit der Hand ins Glück?

Näher dran am Auftaktsieg war lange Zeit der ASV Rimpar gegen die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach. Die Blau-Weißen, die vier Punkte hinter den beiden Lokalrivalen liegen, führten zur Pause schon mit 2:0, gaben diesen Vorsprung aber nach dem Seitenwechsel aus der Hand und verloren trotz fulminanter Schlussphase letztlich mit 3:4. Damit tritt das Trio weiter auf der Stelle. Vatan Spor behielt hingegen durch den 3:0-Sieg gegen Lichtenfels seine Tabellenführung aus und liegt weiter neun Punkte vor dem Zweiten Alemannia Haibach. In Bayernliga übernahm Vilzing die Spitze - nach einem satten 6:2-Erfolg bei Würzburger FV, bei dem die Blauen der Offensivpower der Oberpfälzer nicht standhielten.

Monierte das vermeintliche Handspiel, das zum Gegentreffer führte lautstark: Kitzingens Coach Thomas Beer.
anpfiff.info

Punktgleich mit dem Ersten aus Rottendorf ist nun die DJK Hain. Allerdings mühten sich die Spessarter zu einem knappen 1:0-Erfolg bei Aufsteiger SSV Kitzingen. Für Diskussionsstoff sorgte dabei der entscheidende Treffer. Den soll Schütze Yannick Diels nämlich mit der Hand erzielt haben. Auf Nachfrage des guten Schiedsrichters Stefan Kuffer – dem Unparteiischen war die Sicht auf die Situation verdeckt - verneinte er dies jedoch, zum Unmut der Kitzinger. Denen spielte jedoch das Remis zwischen den direkten Kontrahenten und Derbyrivalen Neuhütten-Wiesthal und Frammersbach in die Karten, ebenso wie der Sieg des FC Südring beim TSV Retzbach. Letzterer kam sozusagen auf den letzten Drücker zustande, traf Miodrag Ostojic doch erst in der Nachspielzeit zum 2:1, als die Gäste bereits in doppelter Unterzahl waren.

Blutauffrischung unterschiedlicher Art

In Unterzahl war Kreisliga-2-Spitzenreiter FV Gemünden/Seifriedsburg beim FV Karlstadt zwar nicht, Punkte ließ der Titelkandidat dennoch. Denn die Kreisstädter rangen dem Ersten nach einer Blutauffrischung im Winter beinahe sensationell einen Punkt ab. Dabei hatten die Gäste dreimal geführt und zudem mehrere gute Möglichkeiten vergeben. Aber die Hausherren steckten nicht auf und kamen durch den eingewechselten U19-Akteur Jakob Fischer in der Schlussphase zum 3:3-Ausgleich.

In den Kreisklassen und A-Klassen fanden insgesamt nur drei Partien statt, an denen mit dem TSV Aub und dem FV Obersinn/Mittelsinn nur zwei erste Mannschaften beteiligt waren. Benachteiligt fühlten sich dabei jedoch die Auber im Duell bei Marktbreit/Martinsheims Reserve. Denn die Partie war im Vorjahr aufgrund von Spielermangel auf Seiten der Gastgeber verlegt worden und nun standen mit Steffen Kolbert, Joachim Hupp, Alexander Nagler und Daniel Mertins vier Stammspieler der Kreisliga-Truppe, deren Spiel in Geroldshausen kurzfristig ausfiel, in der Startformation. So siegten die Hausherren wenig überraschend trotz zwischenzeitlichem Rückstand mit 3:1.

Die Auber Christopher Dietl und Christian Knorz (re.) mussten in Martinsheim einen herben Rückschlag im Abstiegskampf wegstecken.
anpfiff.info

Mittelsinn/Obersinn nun vorne

Ähnlich verärgert könnten auch die Kicker der WFV-Reserve in Güntersleben gewesen sein. Denn auch die TSV-Zweitvertretung rüstete merklich auf. Die beiden Neuzugänge Manuel Stark und Marvin Funk spielten, ebenso wie Wolfgang Stütz oder Stefan Götz. Die drei letztgenannten sorgten dann auch für den glatten 4:0-Erfolg des Schlusslichts gegen die kleinen Blauen. Damit schöpfen die Rot-Weißen wieder Hoffnung im Abstiegskampf, beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer nun nur noch fünf Zähler.

Damit hat in der A-Klasse 5 der FV Mittelsinn/Obersinn nichts zu tun. Im Gegenteil: Die Kicker aus dem Sinngrund eroberten mit dem Sieg im Nachholspiel gegen die Reserve aus Neustadt, Erlach und Rodenbach die Tabellenführung. Allerdings nach einem harten Fight, hatte doch der Letzte ebenfalls einige Akteure aus der Kreisklassen-Elf, wie Pasquale Sacra oder Chanderat Touch, auf dem Feld. Doch diesen Widrigkeiten und dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum Trotz siegten die Gastgeber verdient mit 4:2 und sind nun Erster, haben aber ein Spiel mehr auf dem Konto als Verfolger Rieneck.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Topspiele der letzten Tage



Topspiele der nächsten Tage

Keine Daten vorhanden

Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
5
20
40:31
35
6
20
40:40
32
7
21
37:36
31
8
22
44:40
31
9
20
26:31
27
10
20
47:43
27
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse Bayernliga Nord


Ergebnisse Landesliga Nordwest


Tabelle Landesliga Nordwest

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
10
22
33:33
29
13
23
30:39
26
14
22
29:38
26
15
23
39:64
26
16
23
33:45
22
17
23
32:45
20
18
22
25:47
17
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse Bezirksliga Unt. West


Tabelle Bezirksliga Unt. West

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
18
47:26
38
2
17
46:23
38
3
17
36:21
30
6
17
38:31
28
7
18
21:21
26
8
16
38:35
23
10
17
24:35
21
11
17
26:24
21
12
18
27:34
20
14
17
24:69
11
15
18
20:39
9
16
SV Erlenbach (A) zg.
0
0:0
0
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse Kreisliga 2 Würzburg

Sonntag, 08.03.2020

Tabelle Kreisliga 2 Würzburg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
17
54:20
40
3
19
52:22
40
4
17
45:22
36
13
19
17:46
16
14
18
23:54
12
16
18
30:67
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse Kreisklasse 2 Wü

Sonntag, 08.03.2020

Tabelle Kreisklasse 2 Würzburg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
9
13
22:30
16
10
15
19:30
15
12
15
24:33
13
13
15
25:40
12
14
16
23:48
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse A-Klasse 5 Würzburg


Tabelle A-Klasse 5 Würzburg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
13
47:11
32
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse A-Klasse 6 Würzburg


Tabelle A-Klasse 6 Würzburg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
9
12
26:20
14
10
13
24:48
13
11
13
21:21
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Diesen Artikel...