Artikel veröffentlicht am 10.09.2019 um 14:30 Uhr
Vierfach-Schütze Patrick Görtler: "Eher die schwierigen als die hundertprozentigen"
Patrick Görtler, 21-jähriger Offensivmann des FC Eintr. Bamberg, hat einen Lauf: Kürzlich gelang ihm beim 5:4-Sieg über Gebenbach ein Viererpack. Nicht sein erster im Herrenbereich. Insgesamt hat der 1,91 Meter große Baunacher aktuell ein Drittel aller Bamberger Bayernliga-Treffer beigesteuert. Wir unterhielten uns mit dem "Fußballer durch und durch" über seinen Werdegang und vor allem über seine Torgefährlichkeit.
Von Markus Schütz
"Ja, dieses Spiel hätte für mich natürlich nicht besser laufen können.", erinnert sich Patrick Görtler an die Partie vom vergangenen Samstag. "Vier Tore schießt man schließlich nicht jedes Spiel." Nicht immer, aber immer öfter - könnte man im Fall von Patrick Görtler den bekannten Spruch aus der Clausthaler-Werbung kopieren und anwenden. Denn schließlich ist es gerade einen Monat her, als der Rechtsfuß im Pokal in Ansbach (7:4) ebenfalls vierfach traf. Das gleiche Kunststück gelang ihm in der vergangenen Serie beim 5:1-Sieg in Sonnefeld, kurz darauf schnürte er in Selbitz gar einen Fünferpack.  

Wuchtig stemmt Patrick Görtler seine 91 Kilo in den Zweikampf (Szene aus der Partie in Eltersdorf). 
anpfiff.info


"Die Mannschaft hat es mir leicht gemacht"

Zurück zum vergangenen Wochenende: "Die Mannschaft hat es mir dabei aber, vor allem bei den ersten zwei Toren, leicht gemacht. Und wenn man schon zwei Mal getroffen hat, dann steigt natürlich auch das Selbstbewusstsein und so gelangen mir dann auch noch die anderen beiden Treffer." Neun sind es nun bereits in der laufenden Serie, häufiger traf bisher nur der Vilzinger Ivan Milicevic. 

Als Sechsjähriger begann Patrick Görtler beim 1. FC Baunach mit dem Fußballspielen. Seit zehn Jahren trägt er das Trikot der Bamberger. Offensiv ausgerichtet war er dabei schon immer. Und schon immer "spielte der Fußball eine große Rolle für mich. In meiner Kindheit spielten wir jeden Tag und auch jetzt hat sich daran nicht wirklich viel geändert. Wenn ich mal selber nicht auf dem Platz stehe, dann schaue ich auch des öfteren bei anderen Mannschaften zu. Meist dort, wo Kumpels von mir im unterklassigen Bereich kicken." Kein Wunder, dass Patrick Görtler neben dem Rasensport kaum anderen Hobbys hat oder braucht: "Ich bin Fußballer durch und durch.", grinst er.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Robin Renner jubelt Patrick Görtler über einen seiner bislang schon neun Saisontreffer. Dazu erzielte er vier Tore beim 7:4-Pokalsieg in Ansbach. 
anpfiff.info


"Rasante Entwicklung der Mannschaft"

Schon zwei Aufstiege durfte der erst 21-jährige Patrick Görtler mit dem FC Eintracht Bamberg bereits feiern. "Als ich damals in die Erste Mannschaft kam, hat uns unser Vorstand Jörg Schmalfuß das Ziel vom Wiederaufstieg in die Bayernliga vorgestellt. Dass dies nun so schnell geschah, das hat sich damals keiner vorstellen können.", blickt er auf die sportlichen Erfolge der vergangenen beiden Spielzeiten zurück. "Die Mannschaft hat sich dabei jedes Jahr weiterentwickelt und verbessert, obwohl sie selbst - zumindest zum großen Teil - gleich blieb." Im jüngsten Spiel gegen Gebenbach standen mit Ausnahme von Marc Reischmann satte zehn Akteure in der Startelf, die aus der eigenen Jugend kamen! "Es ist toll, dass jedes Jahr Jugendspieler die Chance bekommen, sich einzugliedern und es in die Mannschaft schaffen.", freut sich Görtler, selbst einer derjenigen zu sein, die nun ein fester Bestandteil sind. Was ihm das bedeutet, erklärt der wuchtige, 1,91 m große und 91 kg schwere Offensive so: "Beim FC Eintracht Bamberg spielt man nicht nur für sich selbst, sondern für das Team und für unsere Fans, denen kein Weg zu weit ist."

"Mir kommt die offensive Ausrichtung entgegen"

Patrick Görtler lief in der Bezirksliga-Saison 17/18 "nur" 19 Mal auf. Ein Kreuzband-Anriss nach der Winterpause verhinderte eine höhere Einsatzzahl. "Weil ich die Verletzung und ihre Auswirkungen mit in die Landesliga-Saison nahm, war ich trotzdem nie so richtig bzw. erst ziemlich spät fit." In 29 Partien der vergangenen Serie traf der schussstarke Görtler dennoch immerhin 16 Mal. "Zurzeit", erklärt er seine aktuell starke Trefferquote, "fühle ich mich endlich wieder fit und habe keine Verletzungsprobleme mehr. Dazu habe mich jetzt einfach an den Herrenbereich gewöhnt und kann befreit aufspielen." Und einen weiteren Grund führt er an, durch den seine Offensivkraft zum Tragen kommt. Der lässt sich in der grundsätzlichen Ausrichtung des FCE finden: "Natürlich kommt mir aber auch unsere offensive Spielweise entgegen. Wenn man viel nach vorne wagt, wird man irgendwann auch belohnt. Außerdem", fügt er augenzwinkernd an, "müssen wir ja oft auch mindestens fünf Tore schießen, damit wir die drei Punkte holen ;-)".

Da trifft es sich gut, dass Patrick Görtler gut trifft... 

Patrick Görtler (re.) "Arm in Arm" mit einem Gegenspieler, hier im Duell mit der SpVgg Bayreuth in der Vorbereitung auf die Bayernliga-Saison. 
anpfiff.info


Zum Abschluss Patrick Görtlers "TORHEITEN":

Mein erstes Tor im Herrenbereich... 
... war zugleich ein Doppelpack gegen Mönchröden.

Die meisten Tore in einem Spiel... 
... erzielte ich gegen Selbitz, das waren fünf Treffer.

Die meisten Tore in einer Saison... 
... das waren im Herrenbereich die 16 Treffer in der Landesliga, in der Jugend ging es ein paar Mal über die 30er-Marke.

Mein bisher wichtigstes Tor... 
... war der 2:2 Ausgleichstreffer in der 90. Minute gegen die DJK Vilzing vor einigen Wochen.

Ein kurioses Tor... 
... war wohl mein Tor zum 3:1 gegen Großbardorf. Der Torwart schießt den eigenen Spieler vor dem Sechzehner an, ich renne zum Ball - und schieße ihn aus der Drehung beim Hinfallen aus ca. 30 Metern ins Gehäuse.

Ein Eigentor... 
... gab es zum Glück noch nicht.

Ein typisches Tor von mir sieht so aus...
... mir wird immer gesagt, die Hundertprozentigen mache ich nicht, dafür aber die schwierigen ;-)

Am liebsten treffe ich in/gegen... 
...ins gegnerische Tor, egal gegen wen.

Dem unangenehmsten Gegenspieler begegnet Patrick Görtler im Training: Seinem Torwart Fabian Dellermann.
anpfiff.info
Mein unangenehmster Gegenspieler bisher... 
... ist unser Keeper Fabian Dellermann im Training, weil er immer spekuliert.

Dieses Spiel würde ich gerne nochmal spielen, weil... 
... das Derby bei der DJK Don Bosco zu Beginn der Saison, weil wir es verdient gehabt hätten, zu gewinnen.

Dieses Spiel würde ich gerne vergessen, weil... 
... es gab mal ein Pokalspiel gegen Großbardorf letztes Jahr, in dem ich gefühlte fünf Tore hätte machen müssen!

Meine Stärke... 
... ist der Torabschluss.

Daran muss ich noch arbeiten... 
... Kopfbälle.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief P. Görtler

Patrick Görtler
Spitzname
PG, Pati, Patigo
Alter
21
Geburtsort
Bamberg
Wohnort
Baunach
Familie
in Beziehung
Nation
Deutschland
Größe
191 cm
Gewicht
91 kg
Beruf
Lehramtsstudent
Hobbies
Fußballer durch und durch
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
Sturm
Erfolge
- Diverse Aufstiege in der Jugend / Doppel-Aufstieg im Herrenbereich (Meisterschaft Bezirks- und Landesliga)
Bisherige Stationen: 
- 1. FC Baunach
- FC Eintracht Bamberg


Saisonbilanz P. Görtler

 
19/20
10
9
2
2
2
0
0
18/19
29
16
2
10
8
0
0
17/18
19
10
4
3
5
0
0
16/17
3
0
0
3
0
0
0
16/17
13
11
1
1
R
0
0
15/16
14
5
0
7
R
0
0
Gesamt
88
51
9
26
15
0
0

Torschützen Bayernliga Nord


Torschützen FC Eintr. Bamberg

(10|0|2)
3
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Meiste Treffer pro Spiel BayLN


Viererpack gegen Gebenbach

FC Eintracht Bamberg 2010: Dellermann 3,5, Pfeiffer 2,9, Hofmann 2,1, Reischmann M. 1,8, Kollmer 2,7, Schmitt 2,6, Renner 2,2, Schmittschmitt 2,4 (83. Heinz), Jessen G. 2,6 (84. Saprykin), Nögel 2,5, Görtler P. 1,6 (88. Tranziska) / Nawrat, Müller, Reischmann L., Görtler
Tore: 1:0 Görtler P. (14., Schmitt), 2:0 Görtler P. (18.), 2:1 Pirner (20.), 2:2 Freisinger (24.), 3:2 Görtler P. (26., Schmittschmitt), 4:2 Görtler P. (62., Jessen G.), 5:2 Schmitt (86.), 5:3 Fischer J. (88.), 5:4 Pirner (90.)
Gelbe Karten: Renner (56.) / Pirner (22.), Hofmann P. (42.), Epifani B. (59.), Libotovsky (72.)
Zuschauer: 320 | Schiedsrichter: Steffen Ehwald (FC Geldersheim)

1. Tor im Herrenbereich

Das 1:0 beim 6:0-Auswärtssieg in der Bezirksliga-Saison 17/18 in Mönchröden.

2. Tor im Herrenbereich

Das 3:0 beim 6:0-Auswärtssieg in der Bezirksliga-Saison 17/18 in Mönchröden.


Diesen Artikel...