Artikel veröffentlicht am 14.08.2018 um 12:00 Uhr
Meisterporträt Dietersdorf Frauen: Am Ende betrug der Vorsprung fünf Punkte!
Eine hervorragende Saison 2017/2018 liegt hinter dem Frauenteam der SpVgg Dietersdorf, das in der Bezirksliga West in 18 Spielen mit teilsweise klaren 14 Siegen, zwei Unentschieden und nur zwei Niederlagen 44 Punkte sammelte bei einem Torverhältnis von 71:23-Toren und sich die Meisterschaft mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Neuling DJK Teuchatz holte.
Von Dieter Koch

Zunächst die Superlative der Dietersdorfer Damenmannschaft:

Beste Torschützin der Liga: Melanie Koch 32 Tore
Beste Heimmannschaft: acht Siege und 24 Punkte aus neun Spielen
Beste Auswärtsmannschaft: sechs Siege und zwei Unentschieden macht 20 Punkte aus neun Spielen
Meiste Auswärtstore: 30 - Wenigste Auswärtsgegentore: 10
Beste Vorrunden- und Rückrundenmannschaft mit jeweils 22 Punkten
Höchster Heimsieg der Liga: 10:2 – Höchster Auswärtssieg der Liga: 7:2

An der Meisterschaft waren beteiligt:

Katrin Heinlein: Super-Saison, super Comeback nach über zehn fußballfreien Jahren. Gibt nie auf und ihre positive Art tut den Mädels auf dem Platz und außerhalb richtig gut.

Lena Scharpf: Der Winterneuzugang. Kommt aus der Mädchenmannschaft. Sie hat sich auch schon an den Frauenbereich und die andere Spielart gewöhnt. Die jüngste Spielerin im Kader, die immer ein Lächeln auf dem Gesicht hat.

Melanie Fenzlein: Musste berufsbedingt zuletzt leider kürzer treten, ist aber wenn es geht immer da und stellt sich stets im Dienst der Mannschaft, was jeder sehr an ihr schätzt.


Melanie Ott: Die ehemalige Kickboxerin. Sie boxt sich immer durch alle ihr gestellten Aufgaben. Flexibel einsetzbar, unbändiger Kampfwille und immer mit dabei, wenn laut gelacht und gesungen wird.


Sabrina Arnold (Finnie): Die Kapitänin. Macht grad ihre Babypause und kommt dann hoffentlich bald wieder zurück. Sie sorgt für Tore auf dem Platz, gute Stimmung in der Kabine und Dank ihren Sprüche für Bauchmuskelkater bei den Mädels.

Nicole Fleischmann (Fleischi): Die Feier- und Ausflugsbeauftragte, die immer für gute Laune sorgt und auch immer bereit ist, den Mädels im Notfall auf dem Platz auszuhelfen.


Inga Wielert: Die Niedersächsin aus Wolfsburg, die immer bei ihren Stopps im Frankenland für die SpVgg die Fußballschuhe schnürt. Die Mädels freuen sich jedes mal wieder aufs neue, wenn Inga Wielert dabei ist.


Julia Pietschmann: Hat ihre eigene Saisonvorgabe mindestens ein Tor zu schießen geschafft. Im Mittelfeld und im Sturm fühlt sich die  Kosmetiktrendsetterin des Teams wohl.


Laura Brunner: Beruflich leider oft verhindert, doch wenn sie dabei ist, ist sie immer auch als mannschaftseigene Physiotherapeutin (mit viel Tape) am Start.


Nina Estenfelder: Die München-Rückkehrerin, die auch im Mittelfeld die Fäden zieht und sowohl offensiv wie defensiv einsetzbar ist. Dank ihrer schnellen beruflichen Rückversetzung freuen sich die Mädels in der kommenden Saison auf viele Einsätze der ehemaligen Kapitänin.

Patricia Lehmann (Paddy): Die Bank in der Defensive. Sie ist kompromisslos, ballsicher und organisiert von hinten raus. Außerdem das Sprachrohr der Mannschaft, auf und natürlich auch außerhalb des Platzes.


Sophia Gromhaus: Lernt von Spiel zu Spiel dazu. Hat eine enorme Entwicklung gemacht im letzten Jahr. Die Dancing Queen im Team.



Michelle Vogt (Mitch): Von der Nachwuchsspielerin zur Stammkeeperin, toller wichtiger Rückhalt in der Meistersaison. Jetzt leider lange verletzt, wird dem Team fehlen.


Miriam Pietschmann (Miri): Die Ersatzkapitänin und unverzichtbar in der Abwehr. Sie packt auch mal die Grätsche aus, wie ihr Vorbild Jerome Boateng.


Lea-Marie Spindler: Aufsteigerin des Jahres im Team. Enorme Entwicklung genommen, ist die Trainingsfleißigste und zur festen Größe in unserer Abwehr geworden. Großes Entwicklungspotential, da sie jung, lernwillig und nie trainingsmüde ist.

Eileen Spörke: Sie braucht noch ein bisschen Zeit und Training. Aber auch sie hat sich gut entwickelt und kommt mit dem Bezirksliga-Niveau inzwischen gut klar.


Nadine Schlund (Natze): Der Kopf der Mannschaft. Die Taktgeberin auf dem Platz. Sie gibt den jungen Spielerinnen Sicherheit und Tips. Sie geht stets als Vorbild und Kämpferin auf dem Platz voraus. Unersetzbar, da sie in der Defensive Bälle gewinnt und dann die tödlichen Pässe nach vorne gibt. Beste Spielmacherin der Liga.

Andrea Ruppert (Andi): Neuzugang aus Thüringen. Sie ist normalerweise Mittelfeldspielerin, aufgrund der Verletzung von Michelle Vogt jedoch jetzt die neue Keeperin. Hat die letzten Spiele schon im Tor Praxiserfahrung sammeln können, bringt aber schon viel Talent und Erfahrung mit, so dass die zuverlässige und gesellige Andi jetzt nur noch an der Übersetzung so mancher fränkischer Wörter arbeiten muss.

Aileen Kobriger (Biene): Eine der wichtigsten Spielerin, hält Nadine Schlund den Rücken frei, ordnet die Defensive und spielt gute Bälle nach vorne. Dreh- und Angelpunkt im Spiel, da immer anspielbar.


Desire Bergmann (Desi): Die Teilzeitmama, sie hilft immer dann wenn es ihre Kleine und die Zeit zulässt. Extrem erfahrene, schnelle Spielerin mit toller Technik. Sie tut der Mannschaft einfach nur gut.


Melanie Koch (Melly): Torjägerin und Herz der Mannschaft. Vermittelt auf dem Platz Kampf und Siegeswille, außerhalb als Stimmungskanone für lustige Aktionen und gute Laune zuständig.


Lisa Wohlmacher: Junge Nachwuchsspielerin, die neben der Feuerwehr auch den Fußball endeckt hat, der ihr großen Spaß macht.

Sabrina Wacker: Langjährige Spielerin, die im Moment etwas kürzer tritt, aber immer aushilft , wenn mal Spielerinnen-Notstand ist.



Rosa Voit:
Junge Spielerin aus eigener Jugend, sie ist mit viel Spaß und Freude dabei und für die Mannschaft wichtig.

Laura Kessel: Auch sie ist eine Spielerin aus der eigenen Jugend, in ihr steckt Potenzial, müsste mehr dafür tun.



Hanna Knoblach: Neuzugang, gute Spielerin, sehr mannschaftsdienlich, passt gut in die Mannschaft.



Elisabeth Koch (Lissy): Sie ist die Frau, ohne die es die Damenmannschaft gar nicht geben würde. Erst Gründungsmitglied, dann langjährige Spielerin und seit 19 Jahren Spielleiterin. Die Mama für alle, sorgt, pflegt, plant, organisiert mit viel Herzblut alles zum Wohle ihrer Mädels. Unersetzbar, unverkäuflich, einfach die Beste!

Christian Barkow: Meistertrainer macht nach vier Jahren Platz für eine „Zeit für Veränderung“ in gewohntem Umfeld.



Manfred Markert: Neuer Trainer mit erster Station als Damencoach. Hat klare Vorstellungen und will um Platz zwei bis vier mitspielen.



Eine Anmerkung zum Schluss: Die Spielerinnen samt Betreuer- und Trainerstab sind nach Abstimmung und Beratung zu dem Ergebnis gekommen, auf das Aufstiegsrecht zur Frauen-Bezirksoberliga - in der man ja auch schon von 2011 bis 2016 vertreten war - zu verzichten. Argumente waren die längeren Auswärtsfahrten und die eventuelle Schwächung der Mannschaft bei Ausfällen von Leistungsträgerinnen durch Verletzung oder bei beruflicher Verhinderung.

anpfiff.info bedankt sich bei den Verantwortlichen der SpVgg Dietersdorf recht herzlich und wünscht eine erfolgreiche, verletzungsfreie neue Saison!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Daten SpVgg Dietersdorf

SpVgg Dietersdorf
Gründung: 1948
Mitglieder: 400
Farben: blau-weiß
Abteilungen: Fußball, Tischtennis, Gymnastik, Kinderturnen


Bilanz SpVgg Dietersdorf

Saison
Pl. 
Liga
2019/20
7. 
Bezirksliga Oberfranken/W.
 
2018/19
4. 
Bezirksliga Oberfranken/W.
 
2017/18
1. 
Bezirksliga Oberfranken/W.
 
2016/17
7. 
Bezirksliga Oberfranken/W.
 
2015/16
10. 
Bezirksoberliga Oberfranken
2014/15
6. 
Bezirksoberliga Oberfranken
 
2013/14
3. 
Bezirksoberliga Oberfranken
 
2012/13
3. 
Bezirksoberliga Oberfranken
 
2011/12
4. 
Bezirksoberliga Oberfranken
 
2010/11
2. 
Bezirksliga Oberfranken/W.
2009/10
1. 
Bezirksliga Oberfranken/W.
2008/09
1. 
Kreisliga West
 

Spiele SpVgg Dietersdorf

Sa, 09.09.2017
17:00
A
 1:6
So, 17.09.2017
10:30
H
So, 01.10.2017
16:00
A
 2:5
So, 08.10.2017
10:30
H
 2:4
So, 15.10.2017
11:00
A
 0:3
So, 22.10.2017
10:30
H
 4:1
So, 29.10.2017
10:30
A
 2:2
So, 05.11.2017
10:30
A
 2:7
So, 12.11.2017
10:30
H
 4:0
So, 08.04.2018
10:30
H
 5:2
Sa, 14.04.2018
17:30
A
§0:2
So, 22.04.2018
10:30
H
 2:1
Sa, 28.04.2018
16:00
A
 1:1
So, 06.05.2018
10:30
H
 3:0
Sa, 12.05.2018
16:00
A
 0:4
So, 20.05.2018
10:30
H
 3:2
Sa, 02.06.2018
16:00
H
 7:1
Sa, 09.06.2018
16:00
A
 2:0

Tabelle Bezirksliga Oberfranken

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
18
70:20
39
3
18
44:23
36
4
18
55:34
35
5
18
34:44
23
6
18
20:46
19
7
18
29:40
18
8
18
32:54
17
9
18
43:74
16
10
18
23:63
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Tabellenverlauf Dietersdorf


Torschützen Bezirksliga Oberfr.

In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Serien SpVgg Dietersdorf

Am längsten ungeschlagen
15.10.2017 - 02.06.2018
13 Sp
35 Pkt
47:12 Tore
Die meisten Siege in Folge
05.11.2017 - 22.04.2018
5 Sp
15 Pkt
20:5 Tore
Zuhause ungeschlagen
22.10.2017 - 02.06.2018
7 Sp
21 Pkt
28:7 Tore
Auswärts ungeschlagen
09.09.2017 - 12.05.2018
8 Sp
20 Pkt
30:8 Tore

Bilder-Galerie



Diesen Artikel...