Artikel veröffentlicht am 31.10.2017 um 18:27 Uhr
Comeback des Tages: Am Fünfzigsten Comeback beim Heimatverein
Eine schöne Geschichte schrieb heute der Fußball an diesem Nachholspieltag in Sassendorf. Nach fast 20 Jahren gab Reimund Helmreich sein Comeback bei seinem Heimatverein SV BW Sassendorf. Helmreich half als defensiver Stabilisator mit, gegen den Tabellenführer Heiligenstadt zu gewinnen - und das alles an seinem 50. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!
Von Markus Schütz
"Er war heute der Fels in der Brandung!", lobt Spielertrainer Dominik Stöhr seine fast auf den Tag 22 Jahre ältere "Neuverpflichtung", die nach fast 20 Jahren einmal wieder das Sassendorfer Trikot trug. Zum letzten Mal also, als die meisten seiner heutigen Mitspieler noch nicht einmal zur Schule gingen... Schon beim Freitagstraining "hat er einen ganz anderen Zug reingebracht, jeder gab gleich ein paar Prozent mehr. Und heute hat er uns mit seiner Erfahrung sehr geholfen - und das auch noch an seinem 50. Geburtstag. Was für ein Comeback, besser geht's nicht!", so Dominik Stöhr, der seiner gesamte Mannschaft "für die Disziplin und die defensive Ordnung" ausspricht, "aber ein Sonderlob gebührt definitiv Reimund Helmreich, meinem alten Freund aus Ebinger Zeit!" Der lief in einem Punktspiel zuletzt am 21.05.2016 für den TSV Scheßlitz auf, den er in den Spielzeiten 14/15 und 15/16 trainierte.

Reimund Helmreich 2014 noch im Trikot von Ebing beim Kopfball. Nun feierte er sein Comeback beim Heimatverein SV BW Sassendorf. Und was für eines: An seinem 50. Geburtstag half er mit, den Tabellenführer Heiligenstadt zu besiegen. 
anpfiff.info

"Ich schlafe heute mit einem Lächeln ein"

Sassendorfs Spielertrainer Dominik Stöhr. 
anpfiff.info
Wie lange und wie oft noch der 50-jährige Sassendorfer seinem Heimatverein aushelfen wird, weiß Dominik Stöhr noch nicht. "Im Moment jedenfalls, bei acht oder neun Ausfällen, die wir verkraften müssen, ist er als defensiver Stabilisator Gold wert!" Die Sassendorfer beendeten die Heiligenstadter Serie ohne Niederlage dann schlussendlich auch noch mit einem 3:2, "das aus meiner Sicht nicht mal unverdient war. Freilich waren die Gäste das tonangebende Team, aber richtig gefährliche Abschlüsse haben wir ihnen nicht gestattet.", blickt Dominik Stöhr auf die Partie zurück. Nach einem Befreiungsschlag über die Sassendorfer Kette sorgte der schnelle Stefan Bartilla für die frühe Gästeführung. Stefan Motschenbacher sorgte 20 Minuten vor dem Ende für den Ausgleich. Dann traf Julian Kempf (Stöhr: "Er ist bei uns der Mann für die ruhenden Bälle, den Großteil seiner Tore hat er durch Standards erzielt!") für die Führung, die jedoch Johannes Veth postwendend ausglich. "Den Siegtreffer erzielte erneut Julian Kempf, der vom Punkt aus sehr sicher ist!", lobt Dominik Stöhr. Damit sorgte der 27-jährige Kempf nicht nur dafür, dass das Comeback von Reimund Helmreich ein vollumfänglicher Erfolg wurde, sondern auch für eine geruhsame Nach seines Spielertrainers, der schon am Abend wusste: "Ich schlafe heute ganz sicher mit einem Lächeln auf dem Gesicht ein!"

Leser-Kommentare

von Abich2 am 31.10.2017 23:34 Uhr
Geile Sache. Ich hab mich schon länger gefragt, ob er in Sassendorf nochmal angreift. Ein toller Fußballer und eine absolute Kultfigur!
von Welttorhüter am 31.10.2017 23:35 Uhr
Was soll man dazu noch sagen?
Helmi ist eine Legende!
Da stellt sich also einer an seinem 50. Geburtstag auf den Platz um seinem Heimatverein zu helfen, während heutzutage Leute, die 30 Jahre jünger sind, aber Starallüren haben und alles besser wissen, ihre Mannschaften im Stich lassen, wenn der Hamster von der Freundin Schluckauf hat.
Respekt Helmi! Du bist ein echtes Vorbild und ein geiler Typ!
Auf die nächsten 50!
von Flügelstürmer7 am 31.10.2017 23:35 Uhr
Geiler Typ!!!!
von Steve am 01.11.2017 22:45 Uhr
Überragend Helmes!!
Ich schätz mal er wird das Ding jetzt bis zum Saisonende durchziehen :–)
von Varus am 05.11.2017 21:06 Uhr
Der "Abicher Kannibale" geht wieder auf Menschenjagd!

Heil Dir, Du ewig junger "Held von Karl-Fleschutz"!

Du bist eine lebende Legende im Fussballkreis Bamberg und darüber hinaus!

Spielstenogramm

Tore: 0:1 Bartilla S. (4.), 1:1 Motschenbacher (70., Eichhorn G.), 2:1 Kempf (80.), 2:2 Veth (81.), 3:2 Kempf, Foulelfmeter (84., Düthorn)
Gelbe Karten: Helmreich (53.), Stöhr D. (81.), Morgenroth Jannik (82.), Geuß S. (84.), Düthorn (87.) / Reichold (50.), Severin (79.), Bähr (83.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Heiko Fleischmann (SV 1923 Memmelsdorf/Ofr. e.V.)


Tabelle Kreisklasse 2 Bamberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
9
14
26:31
21
10
14
26:24
18
11
14
27:29
16
12
15
30:41
16
13
14
25:42
16
14
14
16:28
11
15
14
13:34
8
16
15
10:51
3
Bei zwei punktgleichen Teams: Entscheidungsspiel / bei drei und mehr punktgleichen Teams: direkter Vergleich

Saisonbilanz R. Helmreich

 
17/18
2
0
0
0
R
0
0
15/16
27
1
6
1
R
0
0
14/15
23
3
2
0
R
1
0
13/14
36
1
4
0
2
0
1
12/13
33
5
7
1
0
0
0
11/12
24
0
0
2
0
1
0
10/11
26
0
0
1
0
0
1
09/10
29
3
0
2
2
0
0
08/09
23
0
0
1
2
0
0
07/08
28
1
0
0
2
1
1
06/07
28
3
0
0
2
2
0
00/01
32
14
0
0
10
1
0
99/00
15
5
0
0
1
0
0
99/00
17
8
0
0
3
1
0
98/99
28
19
0
1
5
0
0
97/98
28
20
0
1
1
0
0
Gesamt
399
83
19
10
30
7
3

Spieltag-Analyse

In unserer großen Spieltag-Analyse finden Sie alle Informationen und interessante Statistiken des aktuellen Spieltags.

Diesen Artikel...