Artikel veröffentlicht am 18.09.2017 um 12:00 Uhr
Katy Serfling im Interview: „Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend!"
Seit der Saison 2017/2018 findet man in der Kreisklasse Nord der Damen die SG Ludwigsstadt/Steinbach am Wald. Nach dem Zerfall der Mädchenmannschaft des SV Rothenkirchen sah man sich in Steinbach dazu gezwungen, eine neue Mannschaft zu gründen. Doch inwiefern ist diese neu gegründete Spielgemeinschaft bereits eine solche geworden? Wir haben die Trainerin Kathi Serfling unmittelbar nach dem Saisonstart dazu befragt.
Von Sebastian Pflaum
Frau Serfling, Ludwigsstadt und Steinbach am Wald sind in ihre erste gemeinsame Saison als Spielgemeinschaft gestartet. Wie genau setzt sich Ihre Mannschaft denn nun zusammen?
Katy Serfling: Unsere Mannschaft besteht im Kern aus 24 Spielerinnen, die aus dem gesamten nördlichen Landkreis Kronach kommen. Die Hälfte davon aus der Gemeinde Ludwigsstadt und der Rest aus Steinbach, Hasslach, Kehlbach, Langenau und Welitsch.

Warum hat man sich für diese neue Spielgemeinschaft entschieden? Was waren die Beweggründe?
Katy Serfling: Nachdem die recht erfolgreiche U17-Mädchenmannschaft beim SV Rothenkirchen, der im vergangenen Jahr die Meisterschaft gelang, zerfallen ist und viele der jungen Mädchen nicht mit nach Reitsch wechseln wollten, haben wir uns dazu entschieden, eine neue Mannschaft zu gründen. Zum einen gibt es leider immer weniger Mädchen, die gerne Fußball spielen wollen, zum anderen gibt es aber auch einige Vereine, die eine solche Mannschaft nicht gerne unterstützen. Wir haben mit dem TSV Ludwigsstadt allerdings einen Verein gefunden, der uns in allen Belangen hervorragend beisteht. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass die Mannschaft bestehen bleibt und jede einzelne immer Spaß am Fußball hat.

Wie haben Sie als Trainerin die Vorbereitung mit diesem neu zusammengewürfelten Team erlebt? Haben die Mädels gut zusammen gefunden?
Katyi Serfling: Die Vorbereitungen liefen recht zufriedenstellend. Sicher ist es schwer, die Mannschaft immer komplett beim Training zusammen zu haben, da alle berufstätig sind oder eine Familie haben. Dennoch sind alle mit voller Begeisterung dabei und haben super zusammen gefunden. Die Stimmung in der Mannschaft würde ich als hervorragend bezeichnen.

Kommen wir zum Ligabetrieb: Wie stark schätzen Sie die diesjährige Kreisklasse Nord ein? Und wo möchten Sie sich am Ende der Saison mit ihrem Team wiederfinden?
Katyi Serfling: Um ehrlich zu sein, kann ich momentan leider noch nicht einschätzen, wie stark die Kreisklasse Nord ist Ich kenne keine der Mannschaften. Aus diesem Grund fällt es mir auch schwer, einen Favoriten zu benennen. Für diese Saison liegt unser eigenes Ziel klar darin, eine mannschaftliche Einheit zu werden und im Ligabetrieb gut mit zu spielen.

Am Sonntagvormittag hat Ihre Mannschaft zum Auftakt nach Pausenführung noch mit 1:3 verloren. Ein paar Worte zu diesem Spiel?
Katyi Serfling: Leider fehlte uns in der zweiten Halbzeit die Kraft und Ausdauer, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. So war die dreifache Rattelsdorfer Torschützin Lisa Willomeit dann einfach nicht mehr zu halten. Mit dem Spiel vom Sonntag bin ich dennoch sehr zufrieden, da die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat und der Wille zu sehen war, guten Fußball spielen zu wollen.

Zum Abschluss noch eine ganz banale Frage: Mit welchen drei Adjektiven würden Sie ihr Team zum jetzigen Stand beschreiben und warum?
Katyi Serfling: Lustig, ehrgeizig, kämpferisch. Unsere jungen Spielerinnen sind immer für einen Spaß zu haben, aber wenn es drauf ankommt auch immer mit vollem Ehrgeiz bei der Sache. Die erfahreneren Spielerinnen geben ihr Wissen und Können auch gerne an die Jüngeren weiter.

Die große Leidenschaft, den Damenfußball weiter nach vorne zu bringen und etwas gegen den Trend der immer weiter schrumpfenden Fußballgemeinde in der Region zu tun, wird bei der SG Ludwigsstadt/Steinbach am Wald klar ersichtlich, wie Trainerin Katyi Serfling deutlich zeigt. Mit einer gewissen Lockerheit und dennoch einem klaren Ziel vor Augen könnten neu gegründete Spielgemeinschaften wie diese in Zukunft vielleicht als Vorbild für andere junge Damen sein, sich für den einzigartigen Sport „Fußball“ zu begeistern, der uns alle immer wieder aufs Neue fasziniert und bewegt.

anpfiff.info bedankt sich bei Trainerin Katy Serfling für das Interview und wünscht allen Spielerinnen der SG Ludwigsstadt/Steinbach am Wald eine lustige, erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Transfers & Kadergrössen KK Nord



Zugänge Ludwig./Steinb. 2017/18

Jul 2017
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
Jul 2017
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
Jul 2017
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
pausierte
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
pausierte
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
SV Rothenkirchen
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
Sep 2017
Karrierebeginn
SV Rothenkirchen
SV Rothenkirchen
Sep 2017
pausierte
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
SV Rothenkirchen
Sep 2017
SV Rothenkirchen
Sep 2017
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
SV Rothenkirchen
(SG) Reitsch 2/SCR Steinbach
SV Rothenkirchen

Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
6
1
1
:
1
0
1
7
1
1
:
1
0
1
8
1
1
:
1
0
1
9
1
1
:
3
-2
0
10
1
1
:
5
-4
0

1:0-Schützen Ludwig./Steinb.



Diesen Artikel...