Aufgebot und Noten

1 - Koenig
2,9
2,9
3,1
11 - Horn
3,3
6 - Auer
2,4
8 - Faber
2,7
2,3
12 - Hacker (55.)
2,8
13 - Kempf (27.)
3,0
14 - Köhler
-
2,8
2,4
2,1
7 - Ehl A.
1,7
1,6
11 - Körber
2,0
9 - Seker
1,6
17 - Sedlmeier (55.)
2,2
-
-
13 - Weber
-
-
Durchschnittsalter: 17,7
Durchschnittsalter: 17,1
Trainer: Karl-Martin Opel
Trainer: Alexander Legat


Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2016/17 - 20. Spieltag
Datum: 13.05.2017 16:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte TSV S. Joh. Bayreuth

Zuschauer

Zuschauerzahl: 200
anpfiff.
Snakebi.
Zippo67
ErsterT.
19riess.
+ 6 weitereanpfiff-Leser

Torschützen


Spielerstrafen

JFG Fichtelgebirge
Körber - Foulspiel (84.) / 6. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Soner Seker
(JFG Fichtelgebirge)
Auch wenn beide Teams mehrere starke Offensivkräfte aufboten. Mit seinem Flachschuss setzte der JFG-Angreifer den Schlusspunkt in einer furiosen Begegnung und sicherte seiner Truppe den Titel.

Schiedsrichter

Reinhold Schramm
(SV Ramsenthal)
Beim Spitzenspiel bot der Referee eine Spitzenleistung. Gerade bei der Bewertung der heißen Zweikämpfe lag er regelmäßig richtig.
Note: 2,3 (5)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
hochklassig
(6)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,7
(9)
Gast
 
4,6
(9)
Erg. ok? (j/n)
6
(6)
Ballbesitz
48
52
(7)
Zweikampf
51
49
(7)
Bratwurst
 
3,5
(8)

Spielbericht

Turbulenter Schlussspurt sorgte für Jubelszenen
Vor einer stattlichen Kulisse von etwa 200 Zuschauern mussten die Besucher ihr Kommen nicht bereuen. Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Gipfelduell, in dem beide Teams nicht mit Toren geizten. Als die Gäste aber in den letzten Minuten die Partie noch einmal drehten, waren die Legat-Schützlinge nicht mehr zu halten.
Von Hans-Jürgen Wunder
Es war nicht ganz das entscheidende Spiel um die Meisterschaft. Nach dem späten Ausgleich der Opel-Schützlinge gegen Deichselbach konnte die Heimelf denn Titel nicht mehr aus eigener Kraft erringen. Zudem machte dem Kanzer Coach der kleine Kader und die mangelnden Alternativen - nicht zuletzt nach der schweren Verletzung von Filius Nico - zu schaffen. Ganz anders die Gäste, die mit einem Sieg den Titel sichern konnten. Coach Alexander Legat konnte dabei nicht nur aus dem Vollen schöpfen, sondern nahm auch noch fünf B-Jugendliche mit. Entsprechend zuversichtlich ging man in die Partie und wenn es an diesem Tag nicht klappen sollte, werde man die Meisterschaft eben an einen der anderen beiden Spieltage klar machen, meinte der JFG-Coach.
Der Ausgleich: Johannes Auer (li.) vor Alexander Ehl.
Hans Wunder
Blitzstart des Spitzenreiters
Von Beginn an schienen die Gäste keinen Zweifel daran zu lassen, wann die Meisterschaftsfeier stattfinden soll. Die Kanzer Abwehr sah gleich alt aus, als sich Patrick Körber am linken Flügel durchsetzen konnte, von der Grundlinie präzise Richtung Elfmeterpunkte zurücklegen konnte und Soner Seker kaltblütig abschloss. Und noch bevor die "Aufwachen"-Rufe verklungen waren, führte die JFG schon mit 2:0: Dominik Scheder war bei einem Freistoß von rechts zur Stelle und netzte flach ein. Das trug zur Hochstimmung der Gästefans bei, die jedoch schnell einen Dämpfer erhielt, als Keeper Luca Jahreis einen Distanzschuss prallen ließ und Franz Esdorf zum Anschlusstreffer abstaubte. Jetzt war nichts mehr von der Überlegenheit des Spitzenreiters zu spüren. Vielmehr machte sich bemerkbar, dass die Kanzer sehr gut mit den Ausmaßen des kleinen Platzes zurechtkamen. Besonders Standards waren dabei gefährlich und nach einer Rechtsflanke war Johannes Auer mit dem Kopf zur Stelle und markierte den Ausgleich. Als sich dann Goalgetter Niklas Niebe einmal etwas von seinem "Kettenhund" Felix Rabenstein lösen konnte und Luca Jahreis, der eigentlich im B-Jugentor steht, schlecht aussehen ließ, war die Partie komplett gedreht. Mit einer Energieleistung und Sololauf wollte kurz vor der Pause Alexander Ehl zumindest ein Remis in die Kabine retten - doch nach feinem Doppelpass hämmerte der JFG-Mittelfeldmann das Leder an die Querlatte.
Der eingewechselte Toni Sedlmeier (re.), hier gegen Franz Esdorf, sollte wieder neuen Schwung bringen.
Hans Wunder
Kanzer verspielen alles
Nach der Pause verzeichnete die JFG gleich einen optimalen Start, als Michael Sauerstein über die Viererkette lupfte und Fabio Fuchs kaltblütig zum Ausgleich abschloss. Allerdings verflachte die Partie danach etwas. Beide Mannschaften mussten wohl dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen und hatten kaum mehr torgefährliche Szenen. Allerdings erlitten die Kanzer eine empfindliche Schwächung: Keeper Jonas König fiel nach einem Zweikampf auf die Schulter und musste gegen Feldspieler Jakob Frühhaber ausgetauscht werden - der aber mit Leistenproblemen zu kämpfen hatte. Das machte sich aber zunächst nicht bemerkbar. Im Gegenteil: Innenverteidiger Philipp Horn, bei dem Licht und Schatten abwechselten, nagelte einen Freistoß aus spitzem Winkel an die Unterkante der Latte und von dort aus ins Tor. Der Schlag saß, denn die Fichtelgebirge hatten zunächst kein Rezept, den Ersatzkeeper in Bedrängnis zu bringen. Nur bei einem Flachschuss von Soner Seker war es richtig knapp. Während TSV-Trainer "Kalle" Opel nun die Minuten herunterzählte, liess sich Philipp Horn auf einen Zweikampf mit dem eingewechselten Toni Sedlmeier ein, verlor prompt die Kugel und schon riß Ausgleichstorschütze Fabio Fuchs die Arme nach oben. Und als Soner Seker nach Einwurf sogar den Siegestreffer markierte, hielt es selbst den gemütlichsten JFG-Anhänger nicht mehr auf seinen Platz.
Die Freude bei der JFG kannte keine Grenzen mehr.
Hans Wunder
Werbung für den Jugendfußball
Eigentlich hätte das Spiel keinen Verlierer verdient. Beide Mannschaften boten packenden Fußball auf gutem Niveau, auch wenn die Abwehrarbeit noch ausbaufähig ist. Die JFG Fichtelgebirge kann jetzt den Aufstieg feiern, während die Kanzer wohl besonders wegen des kleinen Kaders mit Rang 2 vorlieb nehmen müssen.
Spielbericht eingestellt am 13.05.2017 21:32 Uhr

Stimmen zum Spiel

Johannes Auer (Kanzer Torschütze)
"Der Verlust des Torwarts, die Zeitstrafe. Es war heute richtig bitter. Am Ende hatten wir keine Kraft mehr und wurden überlaufen."
Alexander Legat (Freudig erregter Meistertrainer)
"Es war ein harter Kampf und eine reine Nervenschlacht. Aber wir sind die geilste Mannschaft und wir haben es verdient."
Karl-Martin Opel (Trainer der Heimmannschaft)
"Beim 4:3 für uns hatten wir das Pech, dass wir das Ding zweimal vorlegen. Aber es war ein schönes Spiel und der Gegner hat verdient gewonnen. Letztlich gehört aber auch das nötige Glück dazu, um Meister zu machen."

Spiel-Ticker

Live-Ticker: Hans-Jürgen Wunder
90
+9
Spielende (17:49 Uhr)
88
 
Tooooor für JFG Fichtelgeb.
4:5 Seker / 19. Saisontor (Vorarbeit Fuchs F.)
85
 
Tooooor für JFG Fichtelgeb.
4:4 Fuchs F. / 7. Saisontor (Vorarbeit Sauerstein Michael.)
84
 
Körber (JFG Fichtelgeb.) wegen Foulspiels / 6. gelbe Karte
63
 
Tooooor für Joh. Bayreuth
4:3 Horn / 2. Saisontor
55
 
Spielerwechsel JFG Fichtelgeb.
Sedlmeier im Spiel
55
 
Spielerwechsel Joh. Bayreuth
Hacker im Spiel
51
 
 
Den Kanzer Keeper Jonas König hat es an der Schulter erwischt. Jetzt muss Feldspieler Jakob Frühhaber ins Tor.
46
 
Tooooor für JFG Fichtelgeb.
3:3 Fuchs F. / 6. Saisontor (Vorarbeit Sauerstein Michael.)
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:56 Uhr)
 
 
 
Tolle Kulisse. Fast 150 Zuschauer.
 
 
 
Tolle Kulisse. Fast 150 Zuschauer.
45
+2
Halbzeit (16:45 Uhr)
Am Ende ist die Partie nach aufregender halben Stunde etwas verflacht. Aber jetzt wird die JFG bestimmt wieder Gas geben.
27
 
Spielerwechsel Joh. Bayreuth
Kempf im Spiel
26
 
Tooooor für Joh. Bayreuth
3:2 Niebe N. / 34. Saisontor
Jetzt hat auch der Torjäger mit Heber zugeschlagen. Tolles Jugendspiel.
24
 
Tooooor für Joh. Bayreuth
2:2 Auer / 3. Saisontor
Schöner Kopfball nach Freistoss.
10
 
Tooooor für Joh. Bayreuth
1:2 Esdorf Fran. / 7. Saisontor
Abstauber nach Distanzschuss
6
 
Tooooor für JFG Fichtelgeb.
0:2 Scheder / 1. Saisontor (Vorarbeit Körber)
Freistoss von links, TSV-Abwehr noch unsortiert. Jetzt wird es laut.
1
 
Tooooor für JFG Fichtelgeb.
0:1 Seker / 18. Saisontor (Vorarbeit Körber)
Körber setzt sich an der Grundlinie durch und passt präzise zurück - und schon scheppert es.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:58 Uhr)
 
 
 
Jetzt sind die Aufstellungen online. Die JFG hat alles aufgeboten, was Rang und Namen hat. Die Heimelf, bis auf die Langzeitverletzten ebenfalls gut besetzt.
 
 
 
Willkommen aus Bayreuth zum möglicherweise entscheidenden Meisterschaftsspiel. Die Heimelf hat durch den späten Ausgleich gegen Deichselbach die Titelchancen nicht mehr in der eigenen Hand, kann aber auf den Spitzenreiter bis auf einen Punkt aufschließen. Dagegen kann die JFG Fichtelgebirge heute mit einem Sieg die Meisterschaft perfekt machen. Dabei sind auch vier B-Jugendliche um Alexander Ehl ins Aufgebot berufen worden, die dann in der kommenden Saison Bezirksoberliga spielen werden, wenn dies heute oder in den restlichen beiden Partien gelingt. Interessant dürfte auch das Torjägerduell werden. Niklas Niebe (St. Johannis - 33 Tore) gegen Patrick Körner (JFG Fichtelgebirge - 31 Tore) lautet hier das Duell.

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Bilder-Galerie


Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!

Diesen Spielbericht...