Artikel vom 28.12.2019 10:00 Uhr
Vorturnier zur Kreismeisterschaft: Live aus Bergtheim

Diesen Artikel...

Das erste Vorturnier zur Hallen-Kreismeisterschaft startet am Sonntag in Bergtheim. Zehn Teams kämpfen ab 14 Uhr in der Bergtheimer Willi-Sauer-Halle um die ersten drei Plätze bei der Kreismeisterschaft. anpfiff.info berichtet live aus der Halle. Als Favoriten starten die spielstarken Schwarzacher und die blauen Adler vom ETSV Würzburg. Auch die Gastgeber sind diesmal nicht zu unterschätzen.
Von Alexander Rausch


Der ETSV fährt als Turniersieger nach Rottendorf am 11. Januar 2020 zum Endturnier. Der Würzburger FV und der SV Bergtheim begleiten die Adler. Das war es aus Bergtheim. Bericht mit Bilder und Stimmen folgen morgen um 11 Uhr. Danke fürs Mitlesen.

+++ Finale: Würzburger FV - ETSV Würzburg +++
Es geht heiß her, auch im Finale. Letztlich behalten die Bahnler mit 1:0 die Oberhand. Den goldenen Treffer erzielt nach neun Minuten Moritz Wagenhäuser.

+++ Spiel um Platz drei: SC Schwarzach - SV Bergtheim +++
Der Gastgeber schafft tatsächlich den Sprung zur Kreismeisterschaft. Sven Krönlein und per Doppelschlag Alexander Scheuplein und Maximilian Prötzel sorgen für eine komfortable 3:0-Führung. Nico Eicehlbrönner kann für die enttäuschten Schwarzacher nur noch verkürzen.

+++ ETSV Würzburg - SV Bergtheim +++
Ohne Tore geht es ins Sechsmeterschießen. Am Ende gewinnt der ETSV Würzburg, weil Stefan Kunze drei Sechsmeter hält. 7:6 heißt es am Ende nach 20 Schützen.

+++ Würzburger FV - SC Schwarzach +++
Die Blauen spielen das souverän runter und ziehen nicht nur ins Finale ein, sondern qualifizieren sich mit dem 3:0 auch für die Kreismeisterschaft. 

+++ Halbfinale +++
In den Halbfinals stehen sich nun der SC Schwarzach und der Würzburger FV sowie der ETSV und die Gastgeber aus Bergtheim gegenüber.

+++ Gruppe B: SV Kist - SV Veitshöchheim +++
Ohne Wert duellieren sich Kist und Veitshöchheim. Letztlich siegen die Grün-Weißen durch Tore Dino Poimanns und Pascal Preisinger mit 2:0.

+++ Gruppe A: SV Bergtheim - TV Marktheidenfeld +++
Mit 3:0 sichert sich der SVB das Halbfinalticket. Maximilian Prötzel, Simon Schönfeld und Alexander Scheuplein sorgen für einen verdienten Erfolg und das Halbfinale gegen den ETSV.

+++ Gruppe B: SV Schaippach - SC Schwarzach +++
Der Außenseiter schlägt sich wacker, aber verliert gegen souveräne Schwarzacher. Nico Eichelbrönner erzielt mit einem Schlenzer die Führung. Fabian Rabenstein und Tillmann Schäfer erhöhen.

+++ Gruppe A: SB DJK Würzburg - Würzburger FV +++

Hier ufert es aus. Beide liefern sich einen leidenschaftlichen Fight, der mehrmals über die Grenzen geht. Am Ende gibt es Rot für WFV-Coach Berthold Göbel und die Pfaffendorf-Brüder Niko und Tim nach einer Rudelbildung nach Spielschluss. Damit könnte auch die Stadtmeisterschaft und alle drei gelaufen sein. Der Form halber: Die Treffer erzielten Steffen Barthel, Mamadou Bah und Kevin Röckert.

+++ Gruppe B: SV Veitshöchheim - ETSV Würzburg +++
Keine Chance haben die Veitshöchheimer gegen den ETSV Würzburg. Die Adler legen durch Johannes Geißler nach 20 Sekunden los. Danach erhöhen Maximilian Plutka und David Riepel nach. Veitshöchheim bleibt ohne Torchance.

+++ Gruppe A: TV Marktheidenfeld - SV Maidbronn +++
Viertes Spiel der Maidbronner, vierte Niederlage. Selbst gegen Marktheidenfeld reicht es für den Kreisligisten nicht, der mit 0:2 verliert.

+++ Gruppe B: SC Schwarzach - SV Kist +++
Lukas Schneider ärgert Schwarzach. Der Angreifer egalisiert das 2:0 spät, das Tobias Bürkner und Nico Eichelbrönner herausgeschossen hatten.

+++ Gruppe A: Würzburger FV - SV Bergtheim +++
Der WFV besiegt die Gastgeber mit 3:1. Früh legen Mamadou Bah und Kevin Röckert vor. Klaus Peter Gerhard verkürzt zwar, doch wieder Mamadou Bah stellt bereits nach vier Minuten den Endstand her.

+++ Gruppe B: ETSV Würzburg - SV Schaippach +++
Der ETSV gibt sich keine Blöße und bleibt im Rennen. Moritz Wagenhäuser und Maximilian Plutka treffen für den Favoriten.

+++ Gruppe A: SV Maidbronn - SB DJK Würzburg +++
Maidbronn ist raus. Den Würzburgern reicht ein Treffer zum zweiten Sieg. Niko Pfaffendorf trifft zum 1:0.

+++ Gruppe B: SV Veitshöchheim - SC Schwarzach +++
Keine Tore auch im Duell zwischen Veitshöchheim und Schwarzach. Das wird eine enge Geschichte im Kampf um die beiden Halbfinalplätze.

+++ Gruppe A: TV Marktheidenfeld - Würzburger FV +++
Erste Überraschung des Tages: Eine souveräne 2:0-Führung durch Mamadou Bah und Calvin Gehret reicht den Würzburgern nicht. Denn die Marktheidenfelder gleichen durch Luca Longo und Abraham Edewede spät aus und ärgern den Favoriten.

+++ Gruppe B: SV Kist - SV Schaippach +++
Im Duell der Außenseiter siegen die Kister 3:1. Marcel Günther und Jan-Niklas Auer bringen die Rot-Weißen in Führung. Mergim Istrefi verkürzt zwar aus zehn Metern. Doch Lukas Schneider stellt, ebenfalls per Strafstoß, den Endstand her.

+++ Gruppe A: SV Bergtheim - SB DJK Würzburg +++
Keine Tore im Duell der beiden Ligakontrahenten. Damit waren beide ihre Chance auf den Halbfinaleinzug.

+++ Gruppe B: SC Schwarzach - ETSV Würzburg +++
Starker Start der Schwarzacher, die die blauen Adler gekonnt stutzen. Fabian Rabenstein und Patrick Gusche erzielen die beiden Treffer zum 2:0. Moritz Wagenhäuser kann nur noch verkürzen in einer gutklassigen Partie.

+++ Gruppe B: SC Schwarzach - ETSV Würzburg +++
Gestern wurde bekannt, dass Thomas Redelberger im Sommer nach Unterpleichfeld zurückkehrt (wir berichteten). Heute steht der Übungsleiter in Bergtheim auf der Platte, zusammen mit: Rene Schnur – Tobias Bürkner, Simon Friedrich, Fabian Rabenstein, Tillmann Schäfer, Julian Müsch, Patrick Weber, Nico Eichelbrönner, Patrick Gusche.

+++ Gruppe A: Würzburger FV - SV Maidbronn +++
Knapp wird es dennoch für die Zellerauer. Marco Konrad bringt die Maidbronner mit 1:0 in Führung. Doch Steffen Barthel und Calvin Gehret drehen die Partie binnen 70 Sekunden und sorgen für einen guten Turnierstart. Für die Rot-Weißen, die vergangenes Jahr noch im Bezirksfinale standen, ist die Niederlage wohl gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Aus.

+++ Gruppe A: Würzburger FV - SV Maidbronn +++
Nun greifen auch die Würzburger ein – und das mit einer starken Truppe, die wohl der Favorit ist: Julian Koch – Mamadou Bah, Steffen Barthel, Maximilian Reinders, Calvin Gehret, Benjamin Schömig, Kevin Röckert, Johannes Emmert.

+++ Gruppe B: SV Schaippach - SV Veitshöchheim +++
Schwer tun sich die Veitshöchheimer gegen B-Klassist Schaippach, der sich tapfer wehrt. Doch Dino Poimanns Treffer reicht am Ende zum knappen 1:0-Auftaktsieg.

+++ Gruppe B: SV Schaippach - SV Veitshöchheim +++
SV Schaippach: Amed Hassan – Simon Keiner, Emmanuel Oyeniran, Babak Aramideh, Laurent Sadrija, Dominik Brückner, Gzim Mehana, Abas Mahamud Ahmad, Theo Alexandropulos, Mergim Istrefi.
SV Veitshöchheim: Sven Steinhardt – Maurice Watkins, Christian Oppel, Dino Poimann, Daniel Meissner, Pascal Preisinger, Matthias Mader, Thomas Bauer, Lorenz Barina, Dominik Pikos.

+++ Gruppe A: SB DJK Würzburg - TV Marktheidenfeld +++
Die Zellerauer gewinnen gegen Marktheidenfeld mit 2:0 und melden ebenfalls Ansprüche auf den Halbfinaleinzug an. Angelo Burgschat und Marcel Urbanczyk sorgen per Doppelschlag für den verdienten Erfolg.

+++ Gruppe A: SB DJK Würzburg - TV Marktheidenfeld +++
DJK Würzburg: Manuel Stark – Tobias Pörnbacher, Erhan Erdogan, Niko Pfaffendorf, Tim Pfaffendorf, Marcel Urbanczyk, Fabian Müller, Angelo Burgschat, Tobias Göpfert.
TV Marktheidenfeld: Julian Schwab – Kevin Leimeister, Adekunle Muriitala, Loyd Duave, Luca Longo, Abraham Edewede, Julian Belli.

+++ Gruppe B: ETSV Würzburg - SV Kist +++
Keine Blöße geben sich die blauen Adler, die den Kistern ein halbes Dutzend einschenken. Stefan Pfautsch eröffnet doppelt. Marcel Burkard, Maximilian Plutka, Altmeister Daniel Zschalig und Moritz Wagenhäuser sorgen für einen souveränen 6:0-Erfolg.

+++ Gruppe B: ETSV Würzburg - SV Kist +++
ETSV Würzburg: Stefan Kunze – Tobias Erhart, Cem Kartal, Johannes Geißler, Moritz Wagenhäuser, David Riepel, Marcel Burkard, Daniel Zschalig, Maximilian Plutka, Stefan Pfautsch.
SV Kist: Franz Storandt – Dominik Hahn, Max Gerhard, Manuel Schlichting, Jan Bichler, Lukas Schneider, Jan-Niklas Auer, Marcel Günther, Lars Gehret, Lucas Herget.

+++ Gruppe A: SV Maidbronn - SV Bergtheim +++
In einem engen Duell schlagen die Gastgeber den Kreisligisten aus Maidbronn knapp mit 1:0 und verschaffen sich eine gute Ausgangsposition für den Kampf um den Halbfinaleinzug. Goldener Schütze kurz vor Schluss Michael Göb.

+++ Gruppe A: SV Maidbronn - SV Bergtheim +++
Die ersten Teams stehen auf der Platte.
Hier die Mannschaftsaufstellungen: SV Maidbronn: Daniel Preuss - Nicolai Scheller, Jonas Müller, Marc Krätzer, Manuel Röder, Marco Konrad, Marcel Bauer, Tobias Kreißl, Christian Wegner.
SV Bergtheim: Patrick Fleischmann - Michael Göb, Alexander Scheuplein, Sebastian Holzmeier, Milan Wirsching, Sven Krönlein, Simon Schönfeld, Konstantin Schmitt, Maximilian Prötzel, Klaus Peter Gerhard, Marc Hartmann.

+++ Beginn Vorrunde +++

Ab 14 Uhr rollt in Bergtheim der Ball. anpfiff.info ist live dabei.

+++ Vorbericht +++
 Zehn Teams spielen um die ersten drei Startplätze für die Hallenkreismeisterschaft. Die Gastgeber vom SV Bergtheim (Kreisklasse 1) starten dabei in Gruppe A. In der Liga stehen die Mannen um Spielertrainer Sven Krönlein (Foto) erfolgreich auf dem zweiten Platz und liegen klar auf Aufstiegskurs. Und auch in der Halle könnte diesmal der nächste große Wurf gelingen, nachdem sich der SVB im Vorjahr für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert hatte. Denn das Teilnehmerfeld ist sehr ausgeglichen und die Favoriten warten frühestens im Halbfinale.

Denn Kreisligist SV Maidbronn konnte beim diesjährigen Hallen-Cup Nord des TSV Lengfeld nicht überzeugen, wurde sogar Letzter. Erst jüngst in Volkach zeigten die Bauer-Schützlinge ein anderes Gesicht und entschieden das Turnier für sich. Vergangenes Jahr schafften sie sogar den Sprung zur Bezirksmeisterschaft, allerdings noch zusammen mit der DJK Gramschatz. Auf der Hut dürften beide vor der DJK Würzburg sein, die zuletzt in der Liga die Kurve bekommen hat und den beiden Favoriten in die Suppe spucken möchte. Außenseiterchancen haben hingegen wohl nur Kreisklassist TV Marktheidenfeld, der abgeschlagen Letzter ist, und der Würzburger FV, der in den letzten Jahren immer mit seiner Reserve antrat. Deutlich mehr Aufmerksamkeit werden die Blauen dann auf die Stadtmeisterschaft am 5. Januar legen.

Auch Mitausrichter ETSV Würzburg geht in Bergtheim auf die Platte. In den vergangenen Jahren - zuletzt 2018 - war der blaue Adler stets Gast bei den Endturnieren und wusste stets zu überzeugen. Das möchte die Truppe von Pascal Bauer auch dieses Jahr wieder, muss dabei allerdings Ligakonkurrent SC Schwarzach und den SV Veitshöchheim aus dem Weg räumen. Denn die Schwarzacher, die vergangenes Jahr noch mit ihrer kurzfristigen Absage für Ärger sorgten, haben mit Thomas Redelberger einen Endrunden erfahrenen Coach an der Seitenlinie stehen. Redelberger führte den TSV Unterpleichfeld nämlich schon zur südbayrischen Hallenmeisterschaft. Ein ähnliches Kunststück ist dem Kreisligisten zwar nicht zuzutrauen. Aber die Bezirksmeisterschaft könnte durchaus das Ziel sein.

Auch die Veitshöchheim um die starken Daniel Meissner und Dino Poimann haben in den Vorjahren schon bewiesen, dass sie mit dem Futsal umgehen können. Zuletzt waren die Grün-Weißen beim Endturnier 2017 dabei nach dem Sieg beim Kürnacher Vorturnier. Vielleicht gelingt dem Kreisklassisten auch diesmal der Coup. Geringe Chancen auf die Qualifikation haben hingegen der SV Kist und der SV Schaippach, der die Gruppe komplettieren.

Gruppe A: SV Bergtheim, DJK Würzburg, TV Marktheidenfeld, SV Maidbronn, Würzburger FV.
Gruppe B: SV Veitshöchheim, SV Kist, SV Schaippach, ETSV Würzburg, SC Schwarzach.

Im Eröffnungsspiel stehen sich der SV Maidbronn und Gastgeber SV Bergtheim gegenüber.  Zu erwähnen ist ein weiteres Hallenturnier in Bergtheim: Am 5. Januar ist anpfiff.info auch beim 27. EEV-Cup dabei.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


HKM Würzburg - Vorturnier Bergtheim

Infos zum Turnier

Datum: 28.12.2019 14:00 - 20:00 Uhr
Sportstätte: Willi-Sauer-Halle Bergtheim
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: SV Bergtheim

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
Würzburger FV
4
10:4
10
2
SV Bergtheim
4
5:3
7
3
DJK Würzburg
4
3:3
7
4
TV Marktheidenfeld
4
4:7
4
5
SV Maidbronn
4
1:6
0
Gruppe B
1
ETSV Würzburg
4
12:2
9
2
SC Schwarzach
4
7:3
8
3
SV Veitshöchheim
4
3:3
7
4
SV Kist
4
5:11
4
5
SV Schaippach
4
1:9
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 12 min
Samstag, 28.12.2019
14:00
Maidbronn - Bergtheim
14:14
ETSV Würzburg - Kist
14:28
DJK Würzburg - Marktheidenfeld
14:42
Schaippach - Veitshöchheim
14:56
Würzburger FV - Maidbronn
15:10
Schwarzach - ETSV Würzburg
15:24
Bergtheim - DJK Würzburg
15:38
Kist - Schaippach
15:52
Marktheidenfeld - Würzburger FV
16:06
Veitshöchheim - Schwarzach
16:20
Maidbronn - DJK Würzburg
16:34
ETSV Würzburg - Schaippach
16:48
Würzburger FV - Bergtheim
17:02
Schwarzach - Kist
17:16
Marktheidenfeld - Maidbronn
17:30
Veitshöchheim - ETSV Würzburg
17:44
DJK Würzburg - Würzburger FV
17:58
Schaippach - Schwarzach
18:12
Bergtheim - Marktheidenfeld
18:26
Kist - Veitshöchheim
Halbfinale / 1 x 14 min, 6m-Schießen
Samstag, 28.12.2019
18:45
Würzburger FV - Schwarzach
19:05
ETSV Würzburg - Bergtheim
n.6.
kleines Finale / 1 x 14 min, 6m-Schießen
Samstag, 28.12.2019
19:20
Schwarzach - Bergtheim
Finale / 1 x 14 min, 6m-Schießen
Samstag, 28.12.2019
19:35
Würzburger FV - ETSV Würzburg

Turnier-Statistik

Spiele
24
Tore gesamt
72
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier


Bildergalerie