Artikel vom 04.06.2020 18:22 Uhr
Online-Petition in Bayern gestartet: Abbruch der Saison 2019/20 gefordert
anpfiff.info

Diesen Artikel...

Aus dem mittelfränkischen Stein bei Nürnberg ist am Abend eine Online-Petition gestartet, mit welcher der Bayerische Fußball-Verband (BFV) zum sofortigen Abbruch der bayerischen Amateurfußball-Ligen aufgefordert wird. Die Unterstützer plädieren für eine Aufstiegswertung nach der Quotienten-Regel.
Von Marco Galuska


Kreisligist FC Stein hat am heutigen Abend eine Online Petition zum Abbruch der Saison 2019/2020 in sämtlichen bayerischen Amateurligen auf den Weg gebracht. Darin heißt es: "Wir fordern den sofortigen Abbruch der Saison 2019/20 in den bayerischen Amateurfußball-Ligen (Änderung § 13 Ziffer 1. Abs. 2 der SpO). Wir plädieren für einen Abbruch mit Wertung der zum Zeitpunkt 13.03.2020 aktuellen Tabelle unter Anwendung der Quotienten Regelung (Punkteschnitt pro ausgetragenem und gewerteten Spiel). Auf dieser Grundlage bleiben die Aufstiegsrechte in den jeweiligen Spielklassen erhalten."

Solidarität aus Mittelfranken angekündigt

Der Initiative haben sich schon im Vorfeld mehrere Vereine aus Mittelfranken angeschlossen, wie Steins Abteilungsleiter Dirk Schaefer erklärte: "Folgende Vereine haben sich bereits solidarisch erklärt und unterstützen die Forderung: SpVgg Erlangen, ASV Fürth, TSV Sack, ASV Weinzierlein, FC Eschenau, SV Raitersaich, Post SV, SV Schwaig, SC Großschwarzenlohe, FC Großdechsendorf, SV Burggrafenhof, ASV Vach, TSV Falkenheim, DJK Eintracht Süd, TV 48 Erlangen, TSV Ammerndorf, Griechischer SV Megas Alexandros, SV Großweismannsdorf, FC Bayern Kickers, KSD Hajduk, SG Weigendorf / Hartmannshof, STV Deutenbach, ASV Zirndorf."

Link zur Online-Petition

Die Initiative aus Stein fordert "aufgrund der jüngsten Entwicklungen" die Aufhebung des Vorstandsbeschluss und beruft sich auch auf den Umstand, dass neben Bayern nur Thüringen eine Saisonfortsetzung beschlossen habe, während in 19 anderen Landesverbänden innerhalb des Deutschen Fußball-Bundes ein Abbruch der Saison, in den meisten Fällen ohne Absteiger, aber mit Aufsteiger nach "Quotienten-Regel", angestrebt wird: "Mit einem Saisonabbruch mit Aufsteigern nach Quotienten-Regelung und ohne Absteiger wäre nun auch für alle Vereine Planungssicherheit für die Zeit geschaffen, in der es tatsächlich wieder losgehen kann. Ligazugehörigkeit, Trainerverträge und Vereinswechsel könnten über den Sommer ordentlich bestimmt werden. Eine neue Saison könnte nach eine Vorbereitungsphase dann ab dem 01.09.2020 (oder eben später) starten – auch im Wissen, dass hierfür Flexibilität (z.B. verkürzte Saison) notwendig sein könnte. Die Vereine könnten sich nun auf eine neue Spielzeit regulär und unter gleichen Rahmenbedingungen vorbereiten, selbst wenn ein Start ab dem 01.09.2020 noch nicht möglich wäre."

Fortführung führe zu Wettbewerbsverzerrung


Kritisch sieht man unter anderem die neuen Modalitäten hinsichtlich einer zusätzlichen Transferperiode in der Saison 2019/20: "Besonderes Problem bei einer Fortführung der Saison sind nun die Vereinswechsel zum Sommer. Dies wurde jetzt nochmals deutlich als der BFV die Richtlinien zu den Vereinswechseln vorgestellt hat. Hier wird es zahlreiche Probleme und Ärger zwischen den Vereinen geben, der vermeidbar ist. Durch die festgelegten Wechselmodalitäten steht eine arge Wettbewerbsverzerrung zu befürchten, die am Ende auch keine sportlich faire Saisonbilanz zulässt."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Zum Thema


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

17.08.2022 22:29 Uhr | Taktiktrainer
17.08.2022 16:52 Uhr | Hamburger
17.08.2022 16:52 Uhr | Mintal94
17.08.2022 09:08 Uhr | Stupomax2016
17.08.2022 08:11 Uhr | Till Eulenspiegel

mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen