Spieltag Aktuell Landesliga NW: Serientäter marschieren, FCO verliert Anschluss - anpfiff.info
Artikel vom 01.10.2023 10:00 Uhr
Spieltag Aktuell Landesliga NW: Serientäter marschieren, FCO verliert Anschluss

Diesen Artikel...

SPIELTAG AKTUELL Nachdem es bereits am Dienstag weitergeht, fanden alle Wochenendspiele der Landesliga Nordwest am Samstag statt. Dabei konnten die Teams an der Tabellenspitze ihren Lauf fortsetzen. Am anderen Ende des Rankings verliert der FC Oberhaid langsam aber sicher den Anschluss.
Von Marco Heumann


Die bittere Wende des Tages

The same procedure... Ein wenig erinnern die Spielverläufe des FC Oberhaid in der Landesliga an "Dinner for one" oder den Murmeltiertag. Immer wieder gehen die Jungs von Andreas Baumer in Führung und stehen am Ende trotzdem mit leeren Händen da. Folge: erst fünf Punkte auf dem Konto, letzter Tabellenplatz und schon eine Lücke von fünf Punkten zum Vorletzten. Bei Vatan Spor Aschaffenburg lagen die Oberfranken nach 70 Minuten mit 2:1 vorne. Fabian Trunk hatte mit einem Doppelschlag den 0:1-Rückstand gedreht. Aber die Freude währte nicht lang. Nur 60 Sekunden nach der Führung kassierte der FCO den Ausgleich. Und in den Schlussminuten kam es noch "schlimmer". Vatan Spor traf zweimal und die zehnte Niederlage des Aufsteigers im 13. Spiel war perfekt.

Der eine durfte jubeln, der andere nicht: Während Fabian Trunk vom FC Oberhaid (re.) zwei Tore erzielte, sein Team aber 2:4 unterlag, konnte Tino Kummer mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit den 3:1-Heimsieg des TSV Gochsheim perfekt machen.
anpfiff.info

Die Marschierer des Tages 1

Blickt man auf die Formtabelle der Landesliga Nordwest stehen dort drei Teams ganz vorne, die die vergangenen vier Partien ohne Niederlage überstanden haben. Es sind die drei Mannschaften, die auch im Gesamtranking ganz oben stehen und am Samstag erneut als Sieger vom Platz gehen konnten. Allen voran die FT Schweinfurt. Der Spitzenreiter übersprang die sicher nicht einfache Hürde beim FC Fuchsstadt vor knapp 300 Zuschauern beeindruckend und besiegte den amtierenden Vizemeister mit 4:2. Bereits nach elf Minuten lagen die Schützlinge von Adrian Gahn mit 2:0 vorne. Dominik Popp mit seinem zwölften Saisontreffer und Moritz Heusinger, der zum zweiten Mal in dieser Runde traf, hatten für einen Blitzstart gesorgt. Zwar kamen die Gastgeber kurz vor dem Wechsel durch einen von Christoph Schmidt verwandelten Foulelfmeter auf 1:2 heran. Aber nach dem Wechsel verteidigten die Turner den knappen Vorsprung geschickt und konnten sich wieder einmal auf ihren Goalgetter verlassen. Dominik Popp sorgte mit dem 3:1 nach 72 Minuten für die Vorentscheidung. Und in der Nachspielzeit machte Simon Rambacher mit dem 4:1 den Deckel drauf. Das 2:4 durch Kevin Lohrmehs tat da nicht mehr weh. Die Turner bleiben an der Tabellenspitze vor dem TSV Karlburg, der im anpfiff.info-Topspiel mit 2:1 beim ASV Rimpar seinen vierten Dreier in Folge holen konnte.

Die Marschierer des Tages 2

Rang drei belegt der dritte Marschierer, die DJK Don Bosco Bamberg. Nach einem kleinen Durchhänger scheinen die Mannen von Michael Hutzler nun endgültig in der Landesliga angekommen zu sein. Mit dem 2:0 beim Neuling TSV Unterpleichfeld holte der Absteiger den vierten Sieg in Folge. Den Grundstock legte dabei wieder einmal Kapitän Simon Allgaier. Der Mittelfeldspieler verwandelte nach einer Viertelstunde einen Foulelfmeter und erzielte damit bereits seinen vierten Saisontreffer. Die knappe Führung der Oberfranken hatte bis in die Schlussphase hinein Bestand. Dann sah der Unterpleichfelder Lennard Kneitz die rote Karte (83.). Und nur zwei Minuten später machte der vom SV Friesen zur DJK gekommene Jonathan Müller mit seiner Torpremiere im Bamberger Trikot den Deckel drauf.

Traf erstmal für die DJK: Jonathan Müller.
anpfiff.info

Der Lauf des Tages

Wie wichtige Nico Kummer für seinen TSV Gochsheim ist, zeigt ein Blick auf die vergangenen drei Partien. In denen erzielte der Stürmer vier Treffer. Seit er nach seiner Verletzung wieder auf dem Feld steht, geht es bei den Mannen von Michael Herrmann vorsichtig bergauf. Am Samstag gelangen gegen die TuS Röllbach mit dem 3:1-Heimsieg so etwas wie Big Points. Die anderen Teams im Keller patzten - lediglich die DJK Dampfach holte in Frammersbach zumindest einen Zähler - und der TSV konnte den Anschluss an die Ränge über dem Strich herstellen. Was auch und vor allem an Nico Kummer lag. Der setzte seinen Lauf vor der Pause durchaus beeindruckend fort. Gleich zweimal traf er - sein erster Doppelpack in dieser Saison. Die Gäste ließen sich vor 130 Zuschauern aber nur kurz beeindrucken und kamen durch Paul Scheifele in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf 1:2 heran. Ein Resultat, das bis in die letzten Sekunden der Partie Bestand hatte. Als die Röllbacher alles riskierten, konterten die Gochsheimer und bekamen einen Foulelfmeter. Auch ein Kummer-Fall, aber nicht für den kurz zuvor ausgewechselten Nico, sondern für Bruder Timo der verwandelte und den wichtigen Heimdreier sicherstellte.

Was es sonst noch gab

Der TSV Großbardorf konnte sich mit einem knappen Heim-3:2 über den TSV Mönchröden im erweiterten Verfolgerfeld festsetzen, während die Oberfranken auf Rang 16 zurückfielen und nur noch einen Punkt vor den direkten Abstiegsrängen liegen. Dort verpasse die DJK Dampfach den angestrebten Befreiungsschlag, holte aber mit dem 1:1 bei TuS Frammersbach immerhin einen Zähler. Den verpasste der 1. FC Lichtenfels knapp. Die Korbstätder kassierten gegen Alemannia Haibach eine bittere Heimniederlage. Berkay Sepik erzielte das entscheidende 2:1 erst in der Nachspielzeit. Deutlicher unterlag die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach, die beim starken Aufsteiger TuS Leider mit 1:4 den Kürzeren zog und im Keller der Tabelle stecken bleibt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Landesliga Nordwest


Stenogramm Landesliga Nordwest

Tore: 0:1 Koukalias (62.), 1:1 Jankowiak L. (81., Daumann), 1:2 Sepik (90.)
Gelbe Karten: Pfadenhauer (26.), Holzheid (30.), Schunke (40.), Reichel (42.), Brehm (68.) / Grünewald (31.), Wadel (53.), Schneider (81.) | Zeitstrafen: Reichel (44.) / Grünewald (70.), Trapp (88.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Christian Keßler
Tore: 1:0 Kummer N. (15., Ketterl M.), 2:0 Kummer N. (35., Herrmann), 2:1 Scheifele (45.), 3:1 Kummer T., Foulelfmeter (90., Sprenger)
Gelbe Karten: Reinhart (75.), Reulein N. (79.), Tewelde (85.) / Diwersi (57.), Markert (69.), Kuther (75.), Hagendorf (84.), Stapf B. (89.) | Gelb-rote Karten: - / Diwersi (90.+4), Markert (90.+6)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Felix Scharf (TV 1880 Nabburg)
TSV Unterpleichfeld: Kraus, Janati, Horn, Meusert (46. Cernis), Kneitz, Dikmen (81. Endres), Dettmar (87. Gkourtzief), Rabe, Teske (71. Schneider), Schäfer (66. Vogel), Zeidler / Trott
Tore: 0:1 Allgaier, Foulelfmeter (15.), 0:2 Müller J. (85.)
Gelbe Karten: Zeidler (23.), Rabe (57.), Teske (63.), Cernis (66.), Janati (77.), Horn (83.), Kraus (83.) / Hörnes P. (60.), Allgaier (66.), Haaf (70.) | Rote Karten: Kneitz (83.) / -
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Marvin Heimrich (TSV Bergrheinfeld)
Tore: 0:1 Popp (9.), 0:2 Heusinger (11.), 1:2 Schmidt C., Foulelfmeter (40., Pfeuffer), 1:3 Popp (72.), 1:4 Rambacher (90.), 2:4 Lormehs (90.)
Gelbe Karten: Schmidt S. (6.), Bartel S. (71.), Neder (89.) / Mai (40.), Öztürk (86.)
Zuschauer: 295 | Schiedsrichter: Dominik Noegel (DJK Weingarts)
Tore: 1:0 Badea (56.), 1:1 Trunk F. (57.), 1:2 Trunk F. (70.), 2:2 Ehmann (71.), 3:2 Uyanik Er. (85.), 4:2 Badea (90.)
Gelbe Karten: Pancar (34.), Ferizovic (48.), Faidi (52.) / Hüttner (87.) | Zeitstrafen: Sprung (75.) / Dotterweich (90.+2)
Zuschauer: 65 | Schiedsrichter: Holger Hofmann (TSV Langenfeld)
Tore: 0:1 Zöller (11.), 1:1 Bolze Sv. (20., Eckstein), 2:1 Eckstein (44., Staab), 3:1 Ökeer (84.), 4:1 Yalcin (90., Trasoruk)
Gelbe Karten: Staab (28.) / Stürmer (58.) | Zeitstrafen: - / Deibl (72.)
Zuschauer: 140 | Schiedsrichter: Simon Dimmerling (TSV Wilhermsdorf)
Tore: 0:1 Puff (32., Göhring), 1:1 Schmid (50.), 2:1 Göller (83.), 3:1 Göller (90.), 3:2 Hartmann (90., Pflaum)
Gelbe Karten: Alawami (44.), Götz J. (56.), Götz S. (70.), Göller (87.) / Wöhner (33.), Lauerbach D. (65.), Köhn J. (87.), Jungkunz (90.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Christoph Wißerner (SV Nürnberg Laufamholz)
ASV Rimpar: Michel 4,0, Hagen 3,0, Fischer M. 2,5, Reinhart 3,0, Kramosch M. 3,5, Lehner 1,5, Bah 2,5, Flores Vega 3,0, St. Louis 3,5, Fischer L. 3,0 (65. Loew 3,0), Schmidt 4,0 (65. Philipp-Messerschmidt 3,0) / Engert, Moskwiak, Lugert, Burkard, Kramosch S.
TSV Karlburg: Fischer-Vallecilla 2,0, Schramm 1,8, Schlagmüller 2,5, Kübert M. 3,0, Lambrecht 2,5, Fenske 3,0 (76. Jordan), Martin 1,0, Heuchert 2,0 (63. Mjalov 3,5), Tudor 2,5 (78. Winter), Fries 2,5 (90. Jeni), Karle 3,5 (73. Franz M. 3,0) / Eiselein, Hock
Tore: 0:1 Heuchert (10., Schlagmüller), 0:2 Fries (24., Tudor), 1:2 Lehner (87., Fischer M.)
Gelbe Karten: Fischer L. (64.), Reinhart (72.), Kramosch M. (89.) / Fenske (76.), Fries (88.), Jeni (90.+6) | Gelb-rote Karten: Kramosch M. (90.+4) / -
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Benjamin Wagner (TSV Germania Kirchehrenbach) 3,0
Tore: 1:0 Englert (21.), 1:1 Heppt, Foulelfmeter (84., Tully L.)
Gelbe Karten: Englert - Foulspiel (30.), Schiebel - Foulspiel (51.), Amrhein - Foulspiel (67.), Geiger - Foulspiel (70.), Beck - Foulspiel (72.), Schopp - Foulspiel (82.) / Persch T. - Foulspiel (38.), Greb - Foulspiel (55.), Gonnert C. - Foulspiel (67.) | Zeitstrafen: - / Witchen - Foulspiel (61.)
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Michael Emmert (TSV Flachslanden)

Tabelle Landesliga Nordwest

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
38:20
43
2
20
47:32
39
3
21
40:25
37
5
22
48:27
36
9
22
32:37
34
10
21
39:41
32
11
22
30:33
27
12
22
36:34
27
14
21
35:43
24
15
22
25:33
24
16
22
35:45
23
17
22
24:41
17
18
21
22:59
9
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Die nächsten Spiele


Topspiel-Reporter werden

Haben Sie Spaß am Fußball? Schauen Sie sich gerne Spiele aus den Amateurligen an? Und haben Sie Lust am Schreiben? Dann bewerben Sie sich als Mitarbeiter bei anpfiff.info und werden Sie Reporter für unsere Top-Spiele. Wir sind immer auf der Suche nach Leuten, die unser Portal aktiv mitgestalten wollen.

Meist gelesene Artikel

5
05.12.2023
Prof. Dr. med. Roland Biber (Chefarzt der Unfallchirurgie der DR. ERLER KLINIKEN in Nürnberg)